+
In der Fürstenfeldbrucker Innenstadt gibt es kostenloses WLAN. Darauf weisen nun 23 Schilder hin. Franz Höfelsauer (l.) und Carsten Suchhardt vom Brucker Gewerbeverband haben sie aufgestellt.

City-WLAN FFB

Wo es in Bruck kostenloses WLAN gibt

Seit rund einem Jahr gibt es in der Fürstenfeldbrucker Innenstadt kostenloses WLAN. Darauf sollen nun 23 neue Schilder hinweisen.

Fürstenfeldbruck – Der Brucker Gewerbeverband möchte die Innenstadt attraktiver machen. Der Vorsitzende Franz Höfelsauer hat zuletzt Blumenkübel aufgestellt. Nun die nächste Aktion: Er und Vorstandsmitglied Carsten Suchhardt stellen 23 Hinweisschilder auf, die auf kostenloses WLAN in der Hauptstraße von der Amperbrücke bis zum Rathaus (16 Schilder) und rund um den Geschwister Scholl-Platz (sieben) aufmerksam machen.

„Vor einem Jahr haben wir den City-WLAN-Anschluss freigeschaltet“, so Höfelsauer. Er werde von den Gästen und Bürgern der Stadt bisher „hervorragend“ angenommen. In der Zeit vom 26. Mai bis zum 25. Juni seien 2500 Nutzer am Geschwister-Scholl-Platz und 682 Nutzer in der Hauptstraße gezählt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mosaik der Klostergeschichte ergänzt
Die Tagung zur Geschichte des DP-Hospitals St. Ottilien hat viele Menschen zusammengebracht: Historiker, Zeitzeugen und deren Nachfahren haben mit den Mönchen das Mosaik …
Mosaik der Klostergeschichte ergänzt
Bürger kritisiert Ja zu Mobilfunk
 In der Aktuellen Viertelstunde der Maisacher Gemeinderatssitzung, in der sich Bürger zu Wort melden dürfen, gab es erneut eine Debatte um den Mobilfunk in Rottbach. 
Bürger kritisiert Ja zu Mobilfunk
Eine Woche rund um die Rassokirche
Das Patrozinium der Rassokirche am Sonntag, 24. Juni, ist Auftakt einer ganzen Rasso-Woche im Pfarrverband Grafrath-Schöngeising. 
Eine Woche rund um die Rassokirche
Stau in Sicht: Sanierung der A 96
Von Montag, 18. Juni, bis zum 20. September wird die Fahrbahn der A 96 zwischen der Anschlussstelle Windach und dem Tunnel Eching saniert. Daher kommt es zu …
Stau in Sicht: Sanierung der A 96

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.