Am Donnerstag um 23.15 Uhr im ZDF: Josef Müller (r.) und Markus Lanz.. tb-foto

"Ziemlich bester Schurke" plaudert im ZDF über Hoeneß, Knast und Millionen

Fürstenfeldbruck - Ob Illner, Maischberger oder Plasberg - an Josef Müller führt kein Talkshow-Weg vorbei. Am Donnerstag plaudert der Brucker Millionenbetrüger und Buchautor mit Markus Lanz im ZDF.

Fünfeinhalb Jahre hat der einstige Steuerberater der Münchner Schickimicki-Szene im Knast verbracht. Jetzt führt der nach einem Autounfall im Rollstuhl sitzende Ex-Millionär ein Leben als Bestseller-Autor. Die Erlöse werden nach Verlagsangaben den geprellten Opfern zur Verfügung gestellt. Müller lebt noch immer mitten in Bruck. Sein Buch („Ziemlich bester Schurke“) hat inzwischen die zweite Auflage erreicht. Als „bekennender Christ“ ist er nach der Hoeneß-Affäre nun ein gefragter Talk-Gast. Demnächst ist er bei dem ebenfalls gläubigen Peter Hahne in dessen ZDF-Sonntagmittag-Talk zu Gast.

Am Donnerstag um 23.15 Uhr wird die Sendung mit Markus Lanz ausgestrahlt. Müller erläutert dann aus eigener Erfahrung, wie es Ex-FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß im Landsberger Knast ergehen wird. Sein neuester Buch-Werbeslogan: „Wer Hoeneß verstehen will, muss Müllers Buch lesen.“ Neben Lanz sitzt auch der einstige Tatort-Kommissar Charles Brauer, ein langjähriger Spezl des Bruckers, und Boris-Gattin Lilly Becker.

Auch interessant

Kommentare