Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
1 von 8
Lachende Gesichter sind an Fasching die fröhlichsten Masken.
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
2 von 8
Josef Gigl, 54, Kommandant Feuerwehr Olching: Ein Mann fragt Siri, das Spracherkennungs-Programm von Apple: „Warum bin ich schon so lange Single?“ Daraufhin öffnet Siri die Frontkamera des Handys, sodass der Mann sein Gesicht im Display des Gerätes sieht. 
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
3 von 8
Rosmarie Ehm, 64, Leiterin Grundschule Süd, aus Puchheim: Ich könnte einen frechen Männerwitz erzählen, aber als Grundschullehrerin habe ich stattdessen einen Kinderwitz gewählt: Ein Bub fragt seinen Vater: „Papa, kannst du deinen Namen sehr schnell schreiben?“ „Ja, das kann ich“, sagt er. „Kannst du das auch mit geschlossenen Augen?“, möchte der Junge wissen. „Aber natürlich“, antwortet sein Papa. „Gut“, sagt der Bub. „Dann mach deine Augen zu und unterschreibe ganz schnell mein Zeugnis.“
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
4 von 8
Gottfried Obermair, 57, Vorsitzender von Ziel 21, aus Germerswang: Der Witz ist weder frauen- noch fremdenfeindlich und anständig ist er auch: Am Rosenmontag kommt der Chef auf die Baustelle und sagt zu seinen Mitarbeitern: „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Da morgen Faschingsdienstag ist, müsst ihr nicht arbeiten.“ Die Bauarbeiten freuen sich. Daraufhin sagt der Chef: „Die schlechte Nachricht ist, ihr müsst heute noch mit allem fertig werden.“
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
5 von 8
Albert Aumüller, 66, Müller in der historischen Furthmühle in Egenhofen: Das ist eigentlich kein Witz, sondern eine lustige Begebenheit, die da wirklich so passiert ist. Kürzlich war ein Kindergarten aus Starnberg zu Besuch in der Furthmühle. Der Müller sagte bei der Führung, dass die Mühle zur Zeit König Ludwigs I. gebaut wurde. „Das ist der Opa von König Ludwig II., der im Starnberger See ertrunken ist“, erklärte die Betreuerin den Kindern. Daraufhin sagte ein Mädchen: „Schade, dass es damals noch keine Wasserwacht gegeben hat.“
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
6 von 8
Wolfgang Ober, 42, Krügl-Redner Starkbierfest in Bruck: Bauer Hans stirbt. Im Himmel angekommen, wird er vor der Pforte vom Heiligen Petrus begrüßt. Bauer Hans freut sich, dass er nicht in der Hölle gelandet ist. Der heilige Petrus erklärt ihm, dass er, bevor er in den Himmel darf, einen Rechtschreibtest bestehen muss. Oh Gott, darin war ich noch nie gut, denkt sich Hans. „Schreib bitte das Wort Haus“, sagt Petrus. Der Bauer schreibt das Wort zum Glück richtig. „Ich muss jetzt kurz weg, bitte pass du solange auf die Himmelspforte auf“, sagt Petrus. Bauer Hans willigt ein. Während er wartet, sieht er plötzlich seine Ehefrau. Aus Trauer über seinen Tod sei ihr das Herz stehengeblieben, erklärt sie. „Erst musst du einen Test bestehen, dann darfst du in den Himmel“, sagt Bauer Hans. „Buchstabiere bitte das Wort ’Chrysanthemenbouquet’.
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
7 von 8
Hubert Ficker, 64, 2. Bürgermeister von Landsberied: Ein Mann schenkt seinem Sohn eine Schildkröte. Als der Vater tags darauf nach Hause kommt, sagt der Bub: „Papa, die Schildkröte hat total heiße Füße.“ „Vielleicht ist sie krank, am besten wir tauschen sie um“, sagt der Vater. Am nächsten Tag hat das Tier wieder heiße Füße. „Da geht vielleicht eine Epidemie um“, sagt der Vater und tauscht die Schildkröte erneut um. Doch an Tag drei passiert genau das gleiche. „Mein Sohn, was machst du denn mit ihr?“, fragt der Vater. Da antwortet der Bub: „Ich spiele Auto mit ihr, brrrm, brrrm.“
Fasching Karneval Faschingsdienstag Witze Fürstenfeldbruck FFB
8 von 8
Georg Huber 42, Bauernobmann aus Puchheim: Ich kann mir Witze leider schlecht merken, aber der ist mir im Gedächtnis geblieben, weil er besonders lustig ist: Drei Männer sitzen zusammen und unterhalten sich darüber, was sie ihren Frauen diesmal so zum Geburtstag schenken. Der erste sagt: „Mein Geschenk kommt von 0 auf 100 in fünf Sekunden.“ „Was ist es denn?“, fragen die anderen. „Ein Porsche“, erklärt er. Der zweite sagt: „Das Geschenk für meine Frau geht in drei Sekunden von 0 auf 100. Ich kaufe ihr einen Ferrari.“ Der dritte winkt ab und sagt: „Mein Geschenk schafft das in nur einer Sekunde.“ „Das gibt’s doch nicht“, sagen die anderen. „Doch, sie bekommt eine Waage.“

Bekannte Persönlichkeiten verraten Ihre liebsten Späße

Kennen Sie diese Lieblingswitze schon?

Sie sind garantiert jugendfrei, fast nicht frauenfeindlich und sicher zum Weitererzählen zu empfehlen: Die Lieblingswitze einiger Persönlichkeiten aus dem Landkreis.

Zur Faschingsgaudi gehören Witze. Erzählt werden sie nicht nur von Aktiven auf Bällen und beim Straßenfasching, sondern auch im Publikum. Sieben bekannte Persönlichkeiten aus dem Landkreis haben ihre Lieblingswitze dem Brucker Tagblatt verraten – garantiert jugendfrei, fast nicht frauenfeindlich und sicher zum Weitererzählen zu empfehlen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Maisach
Ein Dorf feiert seine Feuerwehr
Drei Tage lang ist in Rottbach gefeiert worden – zu Ehren der Freiwilligen Feuerwehr. Denn die Truppe gibt es seit nunmehr 125 Jahren.
Ein Dorf feiert seine Feuerwehr
Geltendorf
Puls Open Air auf Schloss Kaltenberg - Fotos
Ein Maximum an Sonne, Bands und guter Laune konnten die Festivalgänger bei der zweiten Auflage des Puls Open Air mitnehmen. 7500 Besucher beweisen, dass die …
Puls Open Air auf Schloss Kaltenberg - Fotos
Wohnhaus brennt in Oberschweinbach: Bilder
Bei einem Brand in Oberschweinbach am Sonntag morgen ist ein Einfamilienhaus schwer beschädigt worden. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die Bilder.
Wohnhaus brennt in Oberschweinbach: Bilder
B 2: Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten
Auf der B 2 auf Höhe der Roggensteiner Allee ist am Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall passiert. Mehrere Personen wurden verletzt.
B 2: Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten

Kommentare