Am Dienstag Vormittag

Zwei Verletzte bei Unfall auf der B2

Puchheim - Nach einem Wendemanöver hat es auf der B2 am Dienstagvormittag ordentlich gekracht. Zwei Personen wurden verletzt.

Ein 24-Jähriger aus dem Ost-Allgäu wollte um 10.15 Uhr in Richtung Bruck fahrend mit seinem Audi A 3 auf Höhe eines Feldwegs kurz nach der Ausfahrt Puchheim-Ort/Eichenau wenden. Er holte über den Feldweg aus und wollte wieder auf die Bundesstraße einlenken. Dabei übersah er den entgegenkommenden Audi A5 eines 68-Jährigen aus Vilsbiburg.

 Der größere rammte den kleineren Audi mit voller Wucht vorne rechts. Der 24-Jährige aus dem Ostallgäu und seine Beifahrerin mussten in die Klinik gebracht werden. Der A5-Fahrer fühlte sich nicht verletzt, wie die Polizei berichtet, wird sich gegebenenfalls aber selbst zum Arzt begeben. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf rund 35000 Euro gesperrt.

Die B2 war über eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren aus Puchheim-Ort und Eichenau unterstützten die Polizisten aus Gröbenzell und Germering. Auch die Feuerwehr Alling war alarmiert worden.

Folge der Sperrung waren Staus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer ist schuld am S-Bahnunfall in Olching?
Olching/Fürstenfeldbruck - 7. Mai 2014: Auf der S 3 geht nichts mehr. Am frühen Morgen ist die erste S-Bahn auf einer Baustelle in Olching mit einem Bagger kollidiert. …
Wer ist schuld am S-Bahnunfall in Olching?
Vier Autos krachen gegen Bäume
Landkreis – Manchmal gibt es seltsame Zufälle: Innerhalb von nur drei Stunden sind am Dienstag drei Autofahrer gegen Bäume gekracht – ein vierter folgte am Mittwoch. …
Vier Autos krachen gegen Bäume
Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab

Kommentare