Im Schlafanzug und mit Socken

Ausgerissen: Bub (2) sitzt frierend auf Bürgersteig in Germering

Germering - Ein Bub hat sich im Schlafanzug aus der elterlichen Wohnung in Germering geschlichen. Er saß frierend auf dem Boden - und wurde zur richtigen Herausforderung für die Polizei.

Der Zweijährige saß mutterseelenallein und frierend mit seinem Schlafanzug und mit Socken am Dienstagmorgen auf einem Bürgersteig in Germering. Ein Handwerker entdeckte das Kind und brachte es in die Grundschule an der Kurfürstenstraße. Offenbar wusste sich der Mann in diesem Moment nicht anders zu helfen. Die Rektorin der Grundschule verständigte schließlich die Polizei, die den Vorfall in ihrem aktuellen Pressebericht mitteilt.

Die Beamten nahmen den Kleinen zunächst in Obhut. Da der Bub noch nicht sprechen kann, gestaltete sich die Suche nach seinem Zuhause gar nicht so leicht. Zunächst versuchten die Polizisten es auf diese Weise: Sie klingelten an den Türen der in der Nähe befindlichen Wohnanlagen. Leider ohne Erfolg.

Der Kleine fuhr mit auf das Polizeirevier an der Waldstraße in Germering.  Dort filterten die Polizisten gemäß dem ungefähren Alter des Kindes aus der Einwohnermeldedatei alle in Frage kommenden Haushalte in der näheren Umgebung der Schule heraus. Anschließend begannen die Kollegen damit, die in Frage kommenden Familien telefonisch zu kontaktieren. 

Dann passierte allerdings etwas, was die weitere Suche überflüssig machte. Die Mutter des kleinen Ausreißers rief zur selben Zeit bei der Grundschule an der Kurfürstenstraße an und somit war klar, zu wem der Kleine gehört. Die Germeringer Polizisten chauffierten den Zweijährigen im Polizeiauto zurück zu seinen Eltern. Überglücklich und erleichtert schloss der Vater sein Kind wieder in die Arme.

Nach Lage der Dinge hatte sich der kleine Junge aufgrund einer nicht richtig ins Schloss gezogenen Haustüre heimlich still und leise in der Früh davon gemacht, ohne dass dies sofort von seinem Vater bemerkt worden war. Glücklicherweise hat er seinen kleinen Ausflug völlig unbeschadet überstanden. Und sogar noch ein großes Abenteuer erlebt.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Die Schilder am Olchinger Golfplatz stoßen der SPD-Fraktion im Stadtrat sauer auf. Der Tonfall sei zu scharf, Spaziergänger führe das völlig in die Irre. Der Golfclub …
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
In Alling wird es keine Sicherheitswacht geben. Einstimmig verwarf der Gemeinderat diese von Vize-Bürgermeister Johann Schröder (CSU) in die Diskussion gebrachte Idee.
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
BMW schleudert gegen Lkw: B471 zwei Stunden gesperrt
Bei den Wetterverhältnissen am Mittwochabend hat eine BMW-Fahrerin aus München die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Ihr Wagen schleuderte auf der verschneiten …
BMW schleudert gegen Lkw: B471 zwei Stunden gesperrt
Jonas aus Lauterbach
Sabine und Matthias Laut sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Jonas (3630 Gramm, 50 Zentimeter) im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Wir sind vor Kurzem von …
Jonas aus Lauterbach

Kommentare