Begeistern über zwei Stunden und versetzen den Besucher in eine Achterbahn-Fahrt der Gefühle: Kirstin Fischer als Juliette und Willi Hörmann als Pierre. foto: vera greif

Zweistündige Achterbahn-Fahrt der Gefühle auf der Bühne

Germering - Das Roßstall-Theater hat mal wieder eine rundum gelungene Premiere hingelegt: Die Komödie „Achterbahn“ des französischen Autors Eric Assous wurde begeistert aufgenommen.

Die Schauspieler Kirstin Fischer und Willi Hörmann, mehr stehen nicht auf der Bühne, sowie Regisseurin Cecilia Gagliardi und alle Helfer durften erst nach minutenlangem Beifall die Bühne verlassen.

„Achterbahn“ ist eine geistreiche Komödie mit grandiosen Dialogen und immer wieder überraschenden Wendungen, die den Zuschauer bis zum Schluss fesseln und auf die Folter spannen. Denn der zu Beginn vorgestellte Handlungsrahmen ist ein gänzlicher anderer als vom Zuschauer erwartet. (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Dienstag).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Bürgerentscheid über Geothermie in Puchheim: Das ist das Ergebnis
In Puchheim gab es am Sonntag einen Bürgerentscheid über die Geothermie. Wir berichten im Ticker über das eindeutige Ergebnis und Reaktionen. 
Ticker zum Bürgerentscheid über Geothermie in Puchheim: Das ist das Ergebnis
Puchheim stimmt gegen Geothermie
Krachende Niederlage für die Allparteien-Koalition im Stadtrat: Mit 75,3 Prozent der Stimmen haben die Puchheimer für einen „Stop der Geothermie“ gestimmt. Das …
Puchheim stimmt gegen Geothermie
Neues Gewerbegebiet wurde abgelehnt
Mittelstetten bleibt die einzige Gemeinde im Landkreis ohne ausgewiesenes Gewerbegebiet. Das von der Gemeinderatsmehrheit befürwortete Areal an der B 2 bekam im …
Neues Gewerbegebiet wurde abgelehnt
Ticker zum Bürgerentscheid über Gewerbegebiet in Mittelstetten: Das Ergebnis ist da
Mittelstetten ist die einzige Gemeinde im Landkreis Fürstenfeldbruck ohne ausgewiesenes Gewerbegebiet. Am Sonntag gab es dazu einen Bürgerentscheid - mit eindeutigem …
Ticker zum Bürgerentscheid über Gewerbegebiet in Mittelstetten: Das Ergebnis ist da

Kommentare