+
Soll erweitert werden: das Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen. 

Baubeginn im Frühjahr 2017 geplant

100.000 Euro fürs Kongresshaus

Garmisch-Partenkirchen -  Nächste Etappe genommen: Die Marktgemeinde nimmt im Vorfeld des   16-Millionen-Euro-Projekts Geld in die Hand, um eine Kostenberechnung aufstellen zu lassen. 

Die geplante Erweiterung des Kongresshauses in Garmisch-Partenkirchen ist einen wichtigen Schritt vorangekommen. Der Gemeinderat hat beschlossen, das Berliner Büro Henchion Reuter Architekten, das den Realisierungswettbewerb gewonnen hatte, zu beauftragen, eine genau Kostenberechnung aufzustellen.

Dafür haben die Kommunalpolitiker einstimmig 100 000 Euro freigegeben. Baubeginn für das 16-Millionen-Euro- Projekt soll – wenn alles optimal läuft– im Frühjahr des kommenden Jahres sein.

prei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Sie haben fertig! Die Absolventen der Wirtschafts- und Berufsfachschule in Garmisch-Partenkirchen haben ihren Abschluss in der Tasche. Der Grundstein für …
Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Genuss für den guten Zweck: Das Gebirgsmusikkorps tritt in Grainau zugunsten der Bürgerstiftung Mehrwert auf - mit leichter Unterhaltungsmusik. 
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Ein Fremder hat eine Spaziergängerin (39) in Garmisch-Partenkirchen sexuell belästigt und sie zu Boden gerissen. Die Frau konnte aus eigener Kraft Schlimmeres …
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los
Er wirkt müde, doch Ralph Götting sagt: „Es geht mir gut.“ Der Ohlstädter hat zwei Wochen lang an Bord des Seenotrettungsschiffs Sea-Eye geholfen, Flüchtlinge vor dem …
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los

Kommentare