Exzessiver Bierzelt-Besuch

16-Jähriger liegt betrunken am Straßenrand

Krün - Im Rausch hat sich ein Isartaler vom Bierzelt auf den Weg nach Hause gemacht. Dabei hat er nicht nur seine Schuhe verloren, er hat sich auch neben die Straße gelegt - bis ihn die Polizei aufgabelte. 

Ein bisschen zu tief ins (Bier-)Glas geschaut hat ein junger Isartaler in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bei einem Bierzeltbesuch im Kreisort. In den frühen Morgenstunden – gegen 4.40 Uhr – teilte ein Verkehrsteilnehmer der Polizeiwache in Mittenwald mit, dass am Ortsausgang von Bärnbichl/Krün eine Person neben der Straße liege. Vor Ort fanden die Beamten dann einen 16-Jährigen. Der junge Mann, massiv alkoholisiert, gab den Ordnungshütern zu verstehen, dass er im Bierzelt in Partenkirchen gewesen sei. Er habe sich ein Taxi genommen – allerdings habe ihn der Taxifahrer bereits in Klais aussteigen lassen. Weiter erzählte der Jugendliche, dass er sich dann zu Fuß auf den Heimweg gemacht habe. Wobei ihm übrigens bei der Tour noch seine Schuhe abhanden kamen.

Die Polizisten brachten den jungen Mann schließlich nach Hause. Der betroffene Taxifahrer, der den 16-Jährigen in Partenkirchen „aufgelesen“ hatte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mittenwald in Verbindung zu setzen, Telefon 08823/92 140.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steuereinnahmen steigen wieder
Sowohl Positives als auch Negatives wusste Rathauschef Rupert Wintermeier bei der Bürgerversammlung in Uffing zu berichten. Negativ, dass die Gemeinde Grundstücke für …
Steuereinnahmen steigen wieder
Oberammergau – Prag für 25 Euro
Mit dem Bus von Ettal nach Wien oder von Oberammergau nach Prag - beides für 25 Euro? Nicht möglich? Ab April keine Illusion mehr.
Oberammergau – Prag für 25 Euro
Radschnellweg in Farchant: Neue Trasse, neues Glück
Im zweiten Versuch hat es nun doch noch geklappt: Nachdem der Farchanter Gemeinderat die erste Streckenführung des Radschnellwegs zwischen Garmisch-Partenkirchen und …
Radschnellweg in Farchant: Neue Trasse, neues Glück
Achtung Pumpenkiller: Alarm in Mittenwald
Scheinbar harmlose Feuchttücher, die achtlos in Toiletten geworfen werden, führen zu Verstopfungen in Rohren und Abwasserkanälen. Den Gemeindewerken Mittenwald kostet …
Achtung Pumpenkiller: Alarm in Mittenwald

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare