Angetrunken und aggressiv

Mann (21) schlägt Polizistin 

Überaus aggressiv zeigte sich ein 21-Jähriger in der Silvesternacht. Er verletzte sogar eine Polizeibeamtin. 

Garmisch-Partenkirchen - Erheblich angetrunken war der 21-Jährige – zudem gewalttätig, wie sich später herausstellen sollte. An Silvester wollte er kurz vor Mitternacht ein Lokal in Garmisch-Partenkirchen besuchen. Das aber wurde ihm verweigert – was den jungen Mann nicht davon abhielt, es weiter zu versuchen. 

Der Polizei zufolge stürzte er dabei mehrfach zu Boden und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Er griff schließlich Helfer aus dem Lokal an, die ihn bis zum Eintreffen der Polizeibeamten am Boden festhielten. Als er der Streife übergeben wurde, schlug er einer Beamtin unvermittelt an den Kopf. Diese erlitt eine leichte Schwellung, blieb jedoch vorerst dienstfähig. 

Wegen seiner Aggressivität, die nicht nachließ, und Fremdgefährdung wurde der 21-Jährige in einer psychiatrischen Fachklinik untergebracht.

kat

Waxenstein.  mz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In den Ammergauer Alpen: Drei Männer werden seit Monaten vermisst - Das sagt die Polizei
Josef Trissl, Daniel Philibert und Stefan Baumann: Die Namen von drei Männern, die derzeit im Raum Oberammergau vermisst werden. Obwohl nach ihnen fieberhaft gesucht …
In den Ammergauer Alpen: Drei Männer werden seit Monaten vermisst - Das sagt die Polizei
Schutz und Lager zugleich: Stadl an der Scheiben-Alm wird eingeweiht 
An Maria Himmelfahrt wird nahe des Ferchensees gefeiert. Dort weihen die Ziegen- und Milchschafhalter einen Stadl ein. Er hat mehrere Funktionen.
Schutz und Lager zugleich: Stadl an der Scheiben-Alm wird eingeweiht 
81-Jähriger verliert Kontrolle: Auto rutscht am Grasecker Berg ab
Wurde die Feuerwehr bei dem Einsatz am Graseck behindert, beschimpft und angegangen? Das muss jetzt die Polizei klären.
81-Jähriger verliert Kontrolle: Auto rutscht am Grasecker Berg ab
Michael-Ende-Kurpark: Fünfstelliger Betrag für mehr Sicherheit
Das Konzept zum Michael-Ende-Kurpark – ein Erfolgsmodell. Vandalismus, Müll und pöbelnde Jugendliche sind verschwunden, der Park gilt wieder als Ort der Ruhe. Das …
Michael-Ende-Kurpark: Fünfstelliger Betrag für mehr Sicherheit

Kommentare