+
Für jeden etwas dabei: Hier gibt‘s selbstgemachte Seife.

Brauchtumsmesse in Krün spitzenmäßig besucht

Lust auf Heimat: „Eine Super-Werbung für uns“

Fast 3000 Besucher haben am Wochenende das Krüner Kurhaus gesäumt. Die dritte Auflage der Brauchtumsmesse „Lust auf Hoamat“ war auf ganzer Linie ein Erfolg für die vielen freiwilligen Helfer des ausrichtenden Touristikvereins.

Krün Der Sonntagabend ist der letzte Kraftakt, den Rosi Pfeffer noch überwinden muss. Erschöpft, aber glücklich ist sie, als die letzten Utensilien aus dem Kurhaus getragen werden. Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter ihr und ihren Mitstreitern des Touristikvereins. „Es hat alles so wunderbar geklappt“, schwärmt sie.

Fast 3000 Besucher flanierten am Samstag und Sonntag an den bunt dekorierten Ständen vorbei. Sie alle staunten, lernten und vor allem kauften mehr als fleißig. Über fünf Monate Vorbereitungszeit waren allerdings für diesen Erfolg nötig, zahllose Besprechungen und Telefonate liegen hinter dem Verein.

Nachdem alleine am Samstag über 1600 Besucher kamen, standen die Interessierten am Sonntagmorgen bereits schon vor der Eröffnung um 11 Uhr vor dem Kurhaus Schlange und warteten auf den Einlass. „Die Öffnungszeiten werden wir bei unserer nächsten Auflage am letzten Aprilwochenende 2019 etwas nach vorne rücken“, resümiert Pfeffer. Jeder wollte eben die 35 Aussteller sehen, die ihr Handwerk präsentierten und ihre Ware feilboten.

Schon beinahe „familiär“ sei die Stimmung gewesen, findet Pfeffer erfreut. Denn an jeder noch so kleinen Ecke gab es etwas zu sehen. „Reib’ die Rohseife hier in die Schüssel“, weist Dana Weidner ein goldiges, kleines Mädchen mit Brille und Zopf ein. „Die Gewürze darfst du jetzt selbst aussuchen.“ Stolz hält das Kind wenige Minuten später ihre erste, selbstgemachte Seife in Händen. „Sehr gut gemacht.“

Nur wenige Meter entfernt steht Schlossermeister Andreas Grasmüller aus Wegscheid bei Lenggries an einem urigen Küchenherd und öffnet die Türen. „Die haben wir gefertigt“, berichtet er stolz. Erst im vergangenen Jahr wurde er für seine Ofenraum-Entwicklung „Neisfeir“ vom bayerischen Wirtschaftsministerium ausgezeichnet.

„Lust auf Hoamat“: Die besten Bilder vom Kunst- und Brauchtumsmarkt

Professionell geht es auch bei Michele Nardiello zu. Der Kunstmaler porträtiert gerade eine Besucherin, um ihn herum bildet sich eine staunende Menschentraube. Ein gutes Auge braucht auch Christian Fankhauser. Der Thierseer stickt in aller Ruhe an einem Federkiel-Wampenriemen. Die Liste der Aussteller könnte ewig so fortgesetzt werden.

Die Auswahl war Pfeffer vorab nicht leicht gefallen. „Ich habe die Aussteller angerufen und gefragt, ob sie nicht mitmachen würden.“ Aus den Zusagen stellte sie dann einen Plan zusammen. Die meisten waren begeistert von der Brauchtumsmesse, die viele bereits aus den Jahren 2012 und 2014 kannten. Von den 35 kamen letztlich zehn aus dem Oberen Isartal. Für alle anderen „war es eine Super-Werbung für uns“, versichert Pfeffer. Vor allem bei dem heuer neuen Erlebnisstand der Alpenwelt Karwendel machte sich das besonders deutlich bemerkbar. So mussten die Bozner-Markt-Broschüren gleich zweimal nachbestellt werden, so schnell waren sie vergriffen. „Vor allem die Gäste aus München und Umgebung hatten großes Interesse daran.“ Genau die Zielgruppe der Tagesausflügler also, die Alpenwelt-Chefin Sabrina Blandau für das Historienspektakel im August anvisiert.

Als Dank für die ehrenamtliche Arbeit der TV-Mitglieder hatte Rosi Pfeffer ein besonderes Präsent dabei. So bekam jeder der 110 Mitglieder einen Apfelbaum aus Südtirol geschenkt. Das Gute daran: Es fanden sich nicht zuletzt aufgrund dieser geglückten Geste auf der Messe gleich neue Mitstreiter. Das Antragsformular für den Touristikverein Krün wurde gleich mehrfach fleißig ausgefüllt. In zwei Jahren also wird der Pool an Helfern noch größer sein.

Josef Hornsteiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enttäuschung musste raus: Dahlmeier mit Seitenhieb gegen Staffel-Kolleginnen
Nur Platz acht in der Biathlon-Staffel. Top-Athletin Laura Dahlmeier sieht die Schuld aber nicht nur beim Wind.
Enttäuschung musste raus: Dahlmeier mit Seitenhieb gegen Staffel-Kolleginnen
In der Kutsche auf die Party: Feier für Olympia-Heldin Dahlmeier geplant
Die Olympischen Spiele sind für Laura Dahlmeier zu Ende – doch der Feier- und Ehrungsmarathon beginnt gerade erst. In der Heimat wird die Doppel-Olympiasiegerin am 2. …
In der Kutsche auf die Party: Feier für Olympia-Heldin Dahlmeier geplant
Keine Angst mehr vor dem Zeugnis? Die Gröben-Schule zeigt, wie‘s geht
An der Garmischer Gröben-Schule läuft ein spannendes Projekt. Bis zur fünften Klasse erhalten die Schüler kein Zeugnis mehr. An dessen Stelle sind …
Keine Angst mehr vor dem Zeugnis? Die Gröben-Schule zeigt, wie‘s geht
Gemeinde Kohlgrub greift durch und erlässt Parkverbot im Oberen Kurgebiet
Diese Entscheidung wird nicht allen gefallen: Künftig dürfen auch Anwohner nicht mehr an der Fallerstraße ihr Auto abstellen und für Parkausweise gibt es strengere …
Gemeinde Kohlgrub greift durch und erlässt Parkverbot im Oberen Kurgebiet

Kommentare