+
Der Mann stürzte rund 150 Meter in die Tiefe. 

Sein Sohn war dabei

Mann stürzt auf der Zugspitze in den Tod

Garmisch-Partenkirchen - Es sollte ein gemeinsamer Vater-Sohn-Ausflug werden und endete tragisch: Ein 65-Jähriger ist auf der Zugspitze in den Tod gestürzt.

Ein 65-Jähriger ist am Donnerstag auf der Zugspitze auf rund 2.800 Metern in den Tod gestürzt. Gemeinsam mit seinem Sohn war der Mann am frühen Morgen von der Höllentalangerhütte aufgebrochen, auf der sie übernachtet hatten. Am Vormittag erreichten die beiden die "Irmerscharte" unweit des Gipfels. Hier passierte es: Der 65-jährige Mann aus Göppingen verlor das Gleichgewicht und stürzte in die Nordabbrüche des Massivs. Er fiel circa 150 Meter tief und zog sich laut Polizei so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht waren zuerst am Unfallort.

Die Bergung des Mannes wurde durch den Nebel erheblich beschwert: Der Rettungshubschrauber Christoph Murnau brauchte insgesamt drei Anläufe, um zur Unfallstelle zu gelangen. 

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 
Schnell und richtig hat der Hausbesitzer gehandelt: Er kontaktierte die Einsatzkräfte, nachdem er den Qualm im Heizungsraum bemerkt hatte. Die rückten mit 35 Mann an. 
Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 
Wieder Kritik am Oberammergauer Spielplatz
Für viel Geld und mit jeder Menge Bürger-Engagement ist im Alten Kurgarten ein besonderer Spielplatz entstanden. Dessen Pflege von Seiten der Gemeinde Oberammergau stand …
Wieder Kritik am Oberammergauer Spielplatz
Vorwurf der sexuellen Nötigung: Wirt freigesprochen
Die Zweifel waren am Ende nicht aus dem Weg zu räumen: Ein Wirt aus dem nördlichen Landkreis ist am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen vom Vorwurf der sexuellen Nötigung …
Vorwurf der sexuellen Nötigung: Wirt freigesprochen
200 Rollschuhläufer unterwegs: Skaternacht in Ohlstadt kommt gut an
Es lohnt sich auf den Nachwuchs zu hören. Auf Anregung des Kindergemeinderats  fand in Ohlstadt die erste Roller- und Skaternacht statt. Und war ein voller Erfolg. Rund …
200 Rollschuhläufer unterwegs: Skaternacht in Ohlstadt kommt gut an

Kommentare