+

Einsatz mit dem Rettungshubschrauber

83-Jähriger stürzt am Laber ab

Oberammergau -  Ein kleiner Fehler hat einen größeren Einsatz am Laber ausgelöst. Dabei hatte der Wanderer Glück im Unglück.

Eine Bergtour am Laber in Oberammergau hat für einen Augsburger ein unschönes Ende genommen. Der 83-Jährige musste ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen geflogen werden. Unterwegs war er am Mittwochnachmittag am Steig unterhalb der Laberseilbahn. Dort passierte ihm ein Fehler: Der Mann rutschte aus, konnte sich nicht mehr halten und kam erst ein Stück weit unten zum Liegen. Bei seinem Sturz zog sich der Augsburger zwar keine schweren Verletzungen zu, dafür aber Prellungen und Schürfwunden. An eine Fortsetzung der Tour war nicht zu denken. Ihm kamen die Kameraden der Bergwacht Unterammergau und der Rettungshubschrauber Christoph Murnau zu Hilfe. Die Oberammergauer Bergwacht war wegen des Ludwig-Feuers verhindert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traktor auf Autodach: Unfall hätte schlimmer ausgehen können
Es war ein kurioses Bild, wie der Bulldog in Schräglage im Vorgarten gelegen hat. Der Bulldog-Unfall hat einen Sachschaden verursacht. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Traktor auf Autodach: Unfall hätte schlimmer ausgehen können
Drama auf der Zugspitze: Retter finden toten Bergsteiger
Am Mittwoch wurde er vermisst gemeldet, da war er vermutlich schon tot: Die Bergretter haben die Leiche eines Wanderers an der Zugspitze entdeckt. 
Drama auf der Zugspitze: Retter finden toten Bergsteiger
Lainbach: Die Arbeiten am Anger laufen
Für Anwohner am Anger ist es derzeit ein wenig ungemütlich. In dem ansonsten beschaulichen Mittenwalder Viertel laufen aktuell die Arbeiten zum …
Lainbach: Die Arbeiten am Anger laufen
Unbekannter bricht in Praxis ein
Über den Balkon ist ein Unbekannter in eine Murnauer Praxis eingestiegen. Der Übeltäter hat Geld geklaut und einen Sachschaden verursacht.
Unbekannter bricht in Praxis ein

Kommentare