Ein Star zum Anfassen: Biathlon-Königin Magdalena Neuner beim City Sprint 2009 inmitten ihrer Fans. foto: kornatz

Abschiedsgala für Magdalena Neuner beim City Sprint

Garmisch-Partenkirchen - Der Biathlon-Star Magdalena Neuner aus Wallgau tritt beim 16. Jura City Biathlon in der Garmischer Fußgängerzone zum letzten Mal in ihrer Heimat bei einem Wettkampf an. Aber auch sonst ist am 30. Dezember einiges geboten: Bayern-3-Band spielt beispielsweise kostenlos im Kurpark.

Der Jura City Biathlon ist jedes Jahr ein Ereignis. Gut 12 000 Zuschauer erleben in der Garmischer Fußgängerzone die Weltelite zum Greifen nah. Doch der 16. City Sprint ist heuer seit Kurzem auch für eine Sportlerin etwas ganz besonders. „Jetzt wird es die Abschiedsgala für Magdalena Neuner“, sagt Peter Fischer, Vorsitzender des veranstaltenden Skiclubs Garmisch (SCG). Die Wallgauerin hat ihren Rücktritt zum Saisonende erklärt (wir berichteten). In ihrer Heimat tritt sie somit am Freitag, 30. Dezember, zum letzten Mal in einem Wettkampf an.

Deshalb rechnet Fischer diesmal mit noch mehr Zuschauern als sonst, wenn das Hauptrennen um 17.45 Uhr beginnt. „Es ist die letzte Gelegenheit, sie hautnah zu erleben.“ Der Skiclub-Chef hofft besonders, dass viele Besucher aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen kommen. „Da sollten wir ihr schon die Ehre erweisen“, meint er. „Auch als Dankeschön, was sie für die Region getan hat.“ Obwohl die zehnfache Weltmeisterin aus Wallgau stammt, wird sie in Deutschland doch mit dem gesamten Landkreis identifiziert.

Fischer ist der zweifachen Olympia-Siegerin zudem persönlich dankbar. „Sie ist immer für uns gelaufen“ - obwohl zeitgleich in der Arena auf Schalke ein finanziell wesentlich lukrativeres Rennen stattfindet. Der SCG-Chef gerät regelrecht ins Schwärmen, wenn er über Neuner spricht. „Ich kenne ja viele Sportler persönlich, aber da ist sie schon ganz weit oben“, sagt Fischer. „Sie ist eine Ausnahmeerscheinung - nicht nur im Sport, auch als Mensch.“

Neben der Biathlon-Königin geht am 30. Dezember mit Miriam Gössner vom SCG eine weitere Lokalmatadorin in die Loipe. Die deutsche Teamweltmeisterin bestreitet das Rennen wie im vergangenen Jahr mit Simon Schempp. Neuner läuft mit Matthias Bischl. Die restlichen beiden Paarungen bilden Nadine Horchler und Manuel Müller sowie die Italiener Dorothea Wierer und Lukas Hofer.

Nach dem Rennen liefern sich noch ein achtspänniges Huskies-Schlittenhundegespann und ein Biathlet ein Duell. Im Anschluss heißt es dann Kamera läuft: Um 18.30 Uhr sendet der Bayerische Rundfunk live aus der Fußgänger. Moderator Markus Othmer führt für die „Abendschau“ ein Interview mit Neuner. Zu sehen ist dies nicht nur im Fernsehen, sondern auch auf den Leinwänden im Garmischer Zentrum. Eine davon befindet sich heuer erstmals im Michael-Ende-Kurpark. Dort findet auch die Siegerehrung statt und unmittelbar im Anschluss spielt die Bayern-3-Band zu einer großen Party auf - bei freiem Eintritt.

Und vielleicht hat Fischer auch noch eine kleine Überraschung für Magdalena Neuner, verraten will er noch nichts. „Aber was soll ich ihr nach dem Titel ,Sportlerin des Jahres‘ noch antun?“, sagt er. „Die schönste Belohnung für sie ist, wenn viele Leute da sind.“

Julia Pawlovsky

Auch interessant

Kommentare