+

Großes Fest mit Angehörigen und Lehrern

Neuntklässler der Mittelschule Oberammergau verabschiedet

Oberammergau - Freude pur: Die Neuntklässler der Mittelschule Oberammergau erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Zwei Ettaler schaffen den besten Quali-Schnitt. 

Der Steinerne Kraxentrager an der Bundesstraße 23 zwischen Oberammergau und Ettal erinnert noch heute an frühere Zeiten, als Händler aus dem Passionsdorf in die Welt hinauszogen, um dort ihre Waren, meist Schnitzereien, feilzubieten. An diese Tradition knüpfte jetzt bei der Verabschiedung der Absolventen der Mittelschule Markus Köpf, seines Zeichens Schulrat, an, als er den Neuntklässlern zurief: „Nehmt Eure Talente, die Euch von den Eltern und der Schule mitgegeben wurden, packt sie auf die Kraxen und nehmt sie mit in die Welt hinaus . . .“

Ein großes Fest zu einem besonderen Anlass feierten die scheidenden Mittelschüler gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrern und vielen Ehrengästen. Zur Entlassfeier der zwei Abschlussklassen musste man heuer sogar in den katholischen Pfarrsaal ausweichen, denn in der Schule wäre nicht genug Platz gewesen. „Schön, dass der Tag nun gekommen ist. Der Segen Gottes ist mit Euch“, gab Dekan Thomas Gröner den Schülern mit auf den Weg. Erfreut zeigte er sich darüber, „dass es bei uns das Schulfach Religion gibt“. Die Religion sei etwas, was alles zusammenfasse.

„Heute ist Euer Festtag“, wandte sich Schulleiterin Stefanie Schmidt an die Jugendlichen. Als Krönung für die letzten neun Jahre stehe der Mittelschulabschluss und der qualifizierende Mittelschulabschluss. Letzteren haben 80 Prozent der Schüler geschafft. Mut und Fleiß seien wichtig und Garanten für den Erfolg, meinte Schmidt in ihrer Ansprache. „Viele Türen und Tore stehen jetzt offen. Traut Euch, Euren Weg zu gehen. Versucht, Eure Ziele und Ideen umzusetzen“, machte Bürgermeister Arno Nunn den Absolventen Mut.

Zwei Externe brachten diesmal besonders gute Leistungen: Till Zoia und Moritz Kienle aus Ettal schafften den Quali jeweils mit der Note 1,2. Als Bester der Mittelschule machte Josef Wax (1,8) das Rennen. Drei weitere Schüler glänzten mit einem Schnitt von 2,2 – Stefan Dedler, Christoph Schmalofski (9a) und Lukas Steffen (9b). Die Redebeiträge der Feier lockerte die Schulband mit fetzigem Rock und Pop auf.

Sie haben bestanden: 

Klasse 9a: Wahied Ali Yavar, Stefan Dedler, Alexander Deschler, Jakob Frühschütz, Cengiz Görür, Tyron Gosdzinski, Pavol Racik, Hubert Reiser, Korbinian Rupprecht, Yannick Schaap, Teo Wilhelm, Natalie Eichner, Lisa Hellweger-Rocco Barichello, Sarah Holland, Vanessa Lieb, Anna-Maria Passler, Christoph Schmalofski, Franziska Schuster, Josef Wax

Klasse 9b: Pascal Badzura, Ivoslav Bankov, Korbinian Bertl, Nico Eichenhofer, Leon Klaiber, Dennis Klieber, Gürkan Özkan, Kevin Radu, Andy Reinhardt, Kevin Thomaskamp, Nicolas Weber, Nora Berchtold, Paloma Goehr, Milena Kalis, Naomi Kitzmann, Melinda König, Celine Saller, Monika Speer, Lukas Steffen, Lena Würsch

Externe: Simon Faetsch, Dennis Herrmann, Moritz Kienle, Sebastian Prüm, Felipe Wellinger, Till Zoia

Auch interessant

<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Maibaumaufstellen mit Schweibalan und Manneskraft
Das ist Tradition pur: Alle vier Jahre wird in Mittenwald der Maibaum aufgestellt. Heuer ist es wieder soweit. Dafür müssen die Helfer ihre Muskeln spielen lassen. 
Maibaumaufstellen mit Schweibalan und Manneskraft
Werdenfelser Krippenfreunde: Besondere Inszenierung zum 60. 
Seit 60 Jahren gibt es die Werdenfelser Krippenfreunde mittlerweile. Ein Anlass, den der Verein mit seinen 497 Mitgliedern gebührend feiert. Auf dem Programm steht eine …
Werdenfelser Krippenfreunde: Besondere Inszenierung zum 60. 
Halbzeit! Dieses Zeugnis erhält Landrat Anton Speer vom Tagblatt
Erst der G7-Gipfel, dann die Flüchtlingskrise. Anton Speer konnte nicht ahnen, was auf ihn als Landrat zukommen wird. Bislang hat er jede Herausforderung gemeistert. Auf …
Halbzeit! Dieses Zeugnis erhält Landrat Anton Speer vom Tagblatt
Auf der Suche nach Stradivaris Geheimnis
Sie gelten bis heute als unübertroffen – und in mancher Hinsicht auch als unerklärlich, die Geigen von Antonio Stradivari. Verleger, Musiker und Historiker Jost Thöne …
Auf der Suche nach Stradivaris Geheimnis

Kommentare