Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen
+
Neue Familienbroschüre: Alpenwelt Karwendel-Geschäftsführerin Sabrina Blandau (3. v. l.), Andrea Schmölzer (3. v. r.) und Mitarbeiterin Andrea Schwaiger (4. v. l.) präsentieren mit den Kindern, die in der Broschüre Tipps geben, den Prospekt.

Inklusive Schnitzeljagd, die Lust aufs Lesen und Erkunden machen soll

Alpenwelt Karwendel bringt neue Familienbroschüre heraus

Mittenwald - Kinder geben Kindern Urlaubstipps: Die Alpenwelt Karwendel hat ihre neue Familienbroschüre „Entdeckungsreise“ vorgestellt. 30.000 Exemplare liegen auf. 

Diesmal sind die Kinder dran: Mit der neuen Broschüre „Entdeckungsreise“ der Alpenwelt Karwendel richtet sich diese vor allem spielerisch an Familien.

Der kleine Luis ist sich mit seinen sieben Jahren sicher: Der Lautersee ist ein absolut traumhafter Ort. „Wir springen vom Steg und Sprungturm, spielen Beach-Volleyball oder kicken auf der Wiese“, meint der kleine Isartaler begeistert. Diesen „Tipp“ verrät der Bub nun in der neuen Familienbroschüre den zahlreichen Gästekindern in der Alpenwelt Karwendel. So wie auch die zwölfjährige Katharina. Sie trifft sich am Abend am liebsten mit ihren Freunden auf der Spielgolfanlage in Mittenwald. Die „Mischung aus Minigolf und Golf macht total Spaß“.

Die Idee, Kinder anderen Kindern Tipps über die Region in der neuen „Entdeckungsreise“ zu geben, stammt von Andrea Schmölzer von „peak pr“, die in Zusammenarbeit mit der Alpenwelt Karwendel den Prospekt gestaltet hat. „Dieser sollte spielerisch aufgewertet werden“, erklärt Alpenwelt-Geschäftsführerin Sabrina Blandau das Ziel. So erzählen einheimische Buben und Mädchen über ihre Lieblingsplätze, welche Aktivitäten sie am liebsten machen und wo sich ein Ausflug mit den Eltern am meisten lohnt.

Auch die Schreibweise ist ganz der jungen Gästeschar gewidmet. „Niemand wird gesiezt. Es werden alle Leser ausschließlich mit Du angesprochen.“ Zudem soll eine broschüren-interne Schnitzeljagd Lust aufs Lesen und Erkunden machen. Dazu werden Rätselfragen gestellt wie beispielsweise „welche Farbe hat die Isar im Frühling nach der Schneeschmelze?“ oder „wie heißen die Faschingsfiguren mit ihren Holzlarven in der Alpenwelt Karwendel?“ Außerdem können am Ende zwei Postkarten ausgeschnitten und an die Familie nach Hause verschickt werden. Auf den letzten Seiten sind schließlich die wichtigsten Adressen und Informationen für die Eltern.

Über zwei Monate arbeitete das Alpenwelt Karwendel-Team gemeinsam mit dem PR-Büro von Schmölzer an der finanziell geförderten Broschüre. 20 000 deutsche und rund 10 000 englische Exemplare liegen ab sofort in den Tourist-Informationen auf. Damit macht die Alpenwelt Karwendel einen gänzlich neuen Vorstoß, um vor allem Kinder und Jugendliche für sich zu gewinnen. „Wir haben so etwas ähnliches in unserer Gegend nicht gefunden, was dem so entspricht“, versichert Blandau. Zumal die Broschüre im sogenannten „Scrapbook“-Stil gestaltet wurde. Das bedeutet, dass ihr ein selbstgebastelter, frischer Charakter verliehen wurde – ganz ohne Werbeinserate.

Josef Hornsteiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ohlstädter Trommler spielen beim Karnevalszug in Köln
In Ohlstadt findet heuer kein Faschingszug statt. Kein Grund für den Trommlerzug, zuhause zu bleiben. 600 Kilometer fahren die Mitglieder, um beim Karneval in Köln …
Ohlstädter Trommler spielen beim Karnevalszug in Köln
Landrat Speer: „Ich kämpfe um jeden Geldautomaten“
Seit mehr als vier Jahren liegt die Verantwortung für den Landkreis in den Händen von Anton Speer. Im Tagblatt-Interview spricht der Freie Wähler über die Probleme bei …
Landrat Speer: „Ich kämpfe um jeden Geldautomaten“
Horror-Unfall auf der B 23
Leicht verletzt haben zwei Frauen aus Illertissen einen schlimmen Unfall überstanden. Auf eisglatter Straße hat die Fahrerin (39) die Kontrolle über den Wagen verloren. …
Horror-Unfall auf der B 23
Frischzellenkur für Murnauer Kaserne
Bereits zweimal stand der Bundeswehr-Standort Murnau vor dem Aus. Doch das Blatt hat sich offenbar zum Positiven gewendet: Es wird kräftig investiert. In den nächsten …
Frischzellenkur für Murnauer Kaserne

Kommentare