+

Streit im Bad Bayersoier Flüchtlingsheim

Zwischen zwei Asylbewerbern fliegen die Fetzen - und Teller

Bei einem Wortgefecht ist es nicht geblieben. Ein Flüchtling hat nach seinem Mitbewohner mit einem Stapel Teller geworfen. Verletzt wurde aber niemand.

Zu einer Auseinandersetzung ist es am Montag in der Asylbewerberunterkunft in Bad Bayersoien gekommen. Ein 37-jähriger Staatenloser und ein 39-jähriger syrischer Flüchtling gerieten gegen 9.15 Uhr im Frühstücksraum in einen Streit. Dabei nahm der Jüngere einen Stapel Teller und warf ihn in Richtung des anderen Mannes, verfehlte ihn jedoch. Wie die Polizeiinspektion Murnau mitteilt, wurde niemand verletzt. Es blieb bei einem Sachschaden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fische in der Isar – verzweifelt gesucht
Parallel zur derzeit laufenden Kiesentnahme sind im Isar-Flussbettwieder Lebensretter im Einsatz. Elektrofischen lautet das Zauberwort. Knapp 600 Forellen, Mühlkoppen …
Fische in der Isar – verzweifelt gesucht
Hauptverkehrsader Bahnhofstraße: Jetzt soll ein Radweg her
Die Bahnhofstraße in Garmisch-Partenkirchen soll endlich einen Radweg bekommen. Dafür müssen Autofahrer zurückstecken. Die Hauptverkehrsader könnte bald nur mehr …
Hauptverkehrsader Bahnhofstraße: Jetzt soll ein Radweg her
Bergsteiger verlieren Orientierung - wenig später bewahrheitet sich Prognose der Retter
Wegen des Wetters konnte bei einem Einsatz der Bergwacht kein Helikopter genutzt werden. Die Einsatzkräfte mussten zu Fuß nachts zu den Bergsteigern und diese in …
Bergsteiger verlieren Orientierung - wenig später bewahrheitet sich Prognose der Retter
Nur ein Steinwurf vom Theater entfernt
Kurze Wege und schnell zu finden: Besucher-freundlich ist die neue Geschäftsstelle der Passion 2020 in Oberammergau.
Nur ein Steinwurf vom Theater entfernt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion