+
Zack! Schläge auf den Po muss einer der Musiker (M., Stephan Zeller) vom „Arzt wider Willen“ (Alfred Beer) und seiner Frau (Lissi Widmann) einstecken.

Zuschauer sitzt mitten im Geschehen

Ein Sommernachtstraum von Molière

Bad Kohlgrub - Erst drinnen, jetzt draußen: Die Bad Kohlgruber Theatergruppe zeigt „Arzt wider Willen“ unter freiem Himmel im Kurpark. 100 Besucher kamen und waren von der Premiere begeistert.

Wie heißt es so schön in einem alten Sprichwort „Liebe vergeht, Hektar besteht“. Drum sollte man genau schauen, mit wem man vor den Traualtar tritt. Um das Dilemma, wenn dann die Liebe die besten Pläne durcheinanderbringt, geht es in Molières Stück „Arzt wider Willen“ – das in diesem Sommer unter freiem Himmel in Bad Kohlgrub genossen werden kann. Die neue Theatergruppe Schauspiel unterm Hörnle zeigt die Geschichte an drei Terminen im Kurpark. Die Premiere war schon einmal ein wahrer Sommernachtstraum.

„Es geht darum, mal war Neues zu machen“, sagte Martin Bierling bei der Begrüßung der rund 100 Zuschauer. Und gemeinsam Spaß zu haben. Dieser Plan ging zusammen mit den Jungen Wilden auf. Die Mitglieder haben sich um die Bewirtung gekümmert, so konnten sich die Theaterer ganz auf ihrer Inszenierung konzentrieren. Diese findet nicht nur im Musikpavillon, sondern auch auf der Wiese nebenan und im Biergarten statt. Mit diesem Konzept schafft es Regisseur Samir Yacoob, dem Stück, das schon im vergangenen Winter mit Erfolg gezeigt wurde, einen neuen Dreh zu geben. Auch wenn es mit dem Ton bei weiten Entfernungen zur Bühne manchmal nicht ganz so gut klappte. Das Schöne am Konzept: Der Zuschauer sitzt mitten drin im Geschehen.

Das dreht sich um den faulen Waldarbeiter Gabriel (Alfred Beer), der aufgrund einiger Irrungen und Wirrungen zum Arzt erklärt wird. Seine Aufgabe: Er soll Luzia (Steffi Niklas) zu ihrer Stimme zurückhelfen. Denn diese hat die Tochter aus reichem Hause verloren, als ihr Vater Anton (Anton Gundlfinger) sie gegen ihren Willen verheiraten wollte. Was der falsche Mediziner alles anstellt und ob die Geschichte – die herrlich auf bayerisch erzählt wird – ein glückliches Ende findet, das erfahren die Zuschauer im Open-Air-Theater. Im Idealfall wie bei der Premiere unterm Sternenhimmel.

Weitere Aufführungen

sind für Samstag und Freitag, 6. und 12. August, jeweils 20 Uhr im Kurpark geplant. Karten gibt es im Vorverkauf für 13 Euro bei Mode Kraus und für 15 Euro an der Abendkasse. Weitere Infos unter www.schauspiel-hoernle.de.

Auch interessant

<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Trachten-Charivari Strassherz (Damen)</center>

Trachten-Charivari Strassherz (Damen)

Trachten-Charivari Strassherz (Damen)
<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Meistgelesene Artikel

Maibaumaufstellen mit Schweibalan und Manneskraft
Das ist Tradition pur: Alle vier Jahre wird in Mittenwald der Maibaum aufgestellt. Heuer ist es wieder soweit. Dafür müssen die Helfer ihre Muskeln spielen lassen. 
Maibaumaufstellen mit Schweibalan und Manneskraft
Werdenfelser Krippenfreunde: Besondere Inszenierung zum 60. 
Seit 60 Jahren gibt es die Werdenfelser Krippenfreunde mittlerweile. Ein Anlass, den der Verein mit seinen 497 Mitgliedern gebührend feiert. Auf dem Programm steht eine …
Werdenfelser Krippenfreunde: Besondere Inszenierung zum 60. 
Halbzeit! Dieses Zeugnis erhält Landrat Anton Speer vom Tagblatt
Erst der G7-Gipfel, dann die Flüchtlingskrise. Anton Speer konnte nicht ahnen, was auf ihn als Landrat zukommen wird. Bislang hat er jede Herausforderung gemeistert. Auf …
Halbzeit! Dieses Zeugnis erhält Landrat Anton Speer vom Tagblatt
Auf der Suche nach Stradivaris Geheimnis
Sie gelten bis heute als unübertroffen – und in mancher Hinsicht auch als unerklärlich, die Geigen von Antonio Stradivari. Verleger, Musiker und Historiker Jost Thöne …
Auf der Suche nach Stradivaris Geheimnis

Kommentare