1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Bad Kohlgrub

Mülleimer in Unterkunft angezündet: Asylbewerber versucht, Brand zu legen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Reinbold

Kommentare

null
© dpa / David Ebener

Das hätte schlimmer ausgehen können: Ein Nigerianer hat in einer Bad Kohlgruber Asylbewerberunterkunft eine Mülltonne angezündet. Zum Glück wurde das Feuer schnell entdeckt.

Bad Kohlgrub – In der Asylunterkunft am Kienzlerweg in Bad Kohlgrub hat ein Nigerianer, wie Polizei erst gestern mitteilte, am Sonntagabend versucht, einen Brand zu legen. Der 29-jähriger Afrikaner hatte im Bereich des Balkons einen Mülleimer angezündet. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bemerkten das Feuer rechtzeitig und konnten es löschen. Durch das beherzte Eingreifen entstand lediglich geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen wurden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Garmisch-Partenkirchen übernommen. Aufgrund des vorliegenden Sachverhalts stellte die Staatsanwaltschaft München II Haftantrag wegen versuchter besonders schwerer Brandstiftung. Der Tatverdächtige wurde am am Mittwoch dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts München vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Stromausfall beim Abendessen - dann macht Vater unfassbare Entdeckung im Obergeschoss

Als bei einer Familie in Niedersachsen bei Oldenburg während des Abendessens der Strom ausfiel, schaute der Vater im Obergeschoss nach dem Rechten. Dort machte er eine erschreckende Entdeckung.

Lesen Sie auch: Messer-Attacke im Krankenhaus: Besucher sticht auf Schwangere ein - Ungeborenes stirbt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion