Bremsmanöver übersehen

Kollision mit drei Fahrzeugen

  • schließen

Keine Verletzten, aber ein hoher Schaden - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Ortsausgang von Bad Kohlgrub. Dort kam es zu einer Karambolage.

Bad Kohlgrub – Ein Auffahrunfall mit beträchtlichem Sachschaden hat sich am Mittwoch am westlichen Ortsausgang von Bad Kohlgrub ereignet. Gegen 8.45 Uhr war eine 59-jährige Frau aus Wolfratshausen mit ihrem VW Golf in Richtung Saulgrub unterwegs und musste verkehrsbedingt anhalten. Hinter ihr fuhr ein 48-jähriger Wildsteiger, der ebenfalls abbremste und zum Stehen kam. Beide Bremsmanöver bemerkte ein nachfolgender junger Riegseer zu spät – der 18-Jährige fuhr mit seinem Renault auf den Vordermann auf.

Das hatte zur Folge, dass auch der VW des Wildsteigers noch auf den Pkw der Wolfratshauserin aufgeschoben wurde. Zu Verletzungen von Insassen kam es bei der Karambolage nicht. Allerdings entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Inser Hoamat“: Die Produktpallete wächst
Die Regionalmarke „Inser Hoamat“ bekommt Zuwachs: Zu den bisher sechs heimischen Betrieben haben sich nun weitere fünf dazugesellt.
„Inser Hoamat“: Die Produktpallete wächst
Klinikum: Pflegepersonal wird aufgestockt
Was in jedem Krankenhaus zählt, ist das Geld. Heute mehr denn je. Die Gesundheit ist ein großes Geschäft. Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen schreibt seit mehreren …
Klinikum: Pflegepersonal wird aufgestockt
Altlasten im Gewerbegebiet: Schuldfrage bleibt ungeklärt
Die Schuldfrage läuft ins Leere: Wer für die Schadstoffe im Boden des geplanten Wallgauer Gewerbegebiets verantwortlich ist, kann nicht mehr festgestellt werden. Klar …
Altlasten im Gewerbegebiet: Schuldfrage bleibt ungeklärt
Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 
Schnell und richtig hat der Hausbesitzer gehandelt: Er kontaktierte die Einsatzkräfte, nachdem er den Qualm im Heizungsraum bemerkt hatte. Die rückten mit 35 Mann an. 
Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 

Kommentare