Achtung Einsturzgefahr: Ein Absperrband und Schilder sollen Wanderer daran hindern, den Rundweg zu begehen. F: Kolb

Baufällige Brücken:

Murnau - Kein Durchkommen gibt es derzeit für Wanderer, die den Drachenstich-Rundweg zwischen Oberried und dem Schellenwiesweg begehen wollen. Die Strecke ist gesperrt, weil zwei Brücken einsturzgefährdet sind.

„Die Holzkonstruktionen müssen zirka alle zehn Jahre komplett erneuert werden, und jetzt ist es halt mal wieder soweit“, erklärt der Leiter des Murnauer Bauhofs, Andreas Stuber. Denn Regen, Wind und Schnee haben die Holzbohlen morsch gemacht, das hat eine Routineüberprüfung ergeben, die alle sechs Monate ansteht. „Die Brücken am Oberried 1 und 2 würden zwar sicher nicht einstürzen, wenn ein oder zwei Wanderer sie begehen“, sagt Stuber. Bei einer ganzen Gruppe sehe die Lage aber schon ganz anders aus. „Sicherheit geht vor, deshalb wurde der Weg gesperrt.“

Daran wird sich sobald auch nicht ändern. „Wir warten auf brauchbare Außentemperaturen, damit wir das Gelände beispielsweise mit Baufahrzeugen befahren können“, erläutert Stuber. Wenn es soweit ist, werden beide Brücken von Mitarbeitern des Bauhofs komplett abgerissen und neu aufgebaut. „Pro Brücke dauert das etwas zwei Tage“, schätzt Stuber. Die Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro trägt die Gemeinde.

Auch interessant

Kommentare