+
Königliches Ambiente im Dorfstadel: Monika Staszak als Sissi mit Wolfgang Friedel als König Ludwig II. – im Hintergrund die Blaskapelle Bad Bayersoien.

Begeistertes Publikum

Bayersoier Blaskapelle stellt neue CD vor 

Bad Bayersoien - Bezaubernder Auftritt: Die Blaskapelle Bad Bayersoien hat im Dorfstadel ihre neue CD dem Publikum präsentiert. Mit royalem Gast. 

Seit Jahren ist man nur Erstklassiges von der Bayersoier Blaskapelle gewohnt. Nahtlos fügte sich hier jetzt eine Veranstaltung im gut gefüllten Dorfstadel ein – nämlich die Präsentation der neuen CD. Gespannt warteten die Gäste darauf, was die 40 Musiker produziert hatten. Und die Erwartungen, sie wurden wieder einmal voll erfüllt.

2006 hatte sich die Soier Blaskapelle das letzte Mal an ein CD-Projekt gewagt. Aber in der Zwischenzeit hat sich die Formation weiterentwickelt. Man wurde im vergangenen Jahr Landessieger beim Bayrisch-Böhmischen Wettbewerb und übte viele neue Musikstücke ein. Eine Menge davon findet sich nun auf der neuen CD wieder. Mit 14 ausgewählten Stücken wie „Böhmischer Traum“, „Böhmische Liebe“, „Gamsgebirgsmarsch“, „Bella Maria“ sowie den „Säbeltanz“ und viele andere mehr verzauberte die Kapelle das Publikum im Dorfstadel.

Mit jeweils einer druckfrischen CD bedankten sich Dirigent Sepp Felix und Vorstand Bernhard Neuner bei den Sponsoren, die dieses Projekt überhaupt erst möglichlich gemacht hatten. „Ich war sehr neugierig, was auf der neuen CD zu hören sein würde und bin jetzt begeistert vom Ergebnis“, schwärmte Bürgermeisterin Gisela Kieweg: „Ihr seid ein tolles Aushängeschild für unseren Ort.“

Ein Highlight war dann noch Monika Staszak, die die Soier Musik auf den Musikparaden als Kaiserin Sissi begleitet. Sie überraschte das Publikum mit einem Potpourri vom „Weißen Rössl“ und dem Lied aus dem Musical Sissi, „Ich gehör’ nur mir“. Dabei wurde sie von ihrem Gemahl Franz Josef – in Person von Parkhotel-Chef Wolfgang Friedel als König – in den Dorfstadel geleitet. Mit diversen Zugaben, unter anderem „Halleluja“ von Leonhard Cohen, ging dann ein gelungener Abend zu Ende.

ezi

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Meistgelesene Artikel

Bad Kohlgrub: Vom Ratskeller in den Heimgarten
Bad Kohlgrub - Sie bleiben Bad Kohlgrub erhalten: Richard und Ruth Obermeier wechseln allerdings das Lokal. Die Pächter des Ratskellers übernehmen den Gasthof …
Bad Kohlgrub: Vom Ratskeller in den Heimgarten
Viel Wind um die Zahlen
Garmisch-Partenkirchen - Kongresshaus, Olympia-Skistadion und Gemeindestraßen – in diese Posten fließt heuer und in den kommenden Jahren sehr viel Geld. …
Viel Wind um die Zahlen
Spaltpilz im Gemeinderat: Zwei Männer, zwei Meinungen
Mittenwald - Die aufgeheizten Debatten im Vorfeld des Mittenwalder Bürgerentscheids am 5. Februar zeigen es mit Nachdruck: Josef Schandl entwickelt sich immer mehr zum …
Spaltpilz im Gemeinderat: Zwei Männer, zwei Meinungen
Maria Höfl-Riesch - eine Allrounderin auch abseits der Piste
Kitzbühel/Garmisch-Partenkirchen - Sie ist gefragt. Auch jetzt, nach ihrer Karriere als Skifahrerin.  Und Maria Höfl-Riesch genießt ihre neuen Aufgaben als TV-Expertin …
Maria Höfl-Riesch - eine Allrounderin auch abseits der Piste

Kommentare