Polizei

Bei Autopanne angefahren

Oberau - Doppeltes Pech hatte ein Garmisch-Partenkirchner am Sonntag. Zum einen blieb sein Auto mitten in Oberau stehen. Zum anderen wurde er bei der Panne auch noch angefahren.

Nach Angaben der Polizei kam der Wagen auf der Ortsdurchfahrt bei der Shell-Tankstelle zum Erliegen. Als ein Mann aus Polling das Hindernis umfahren wollte, hielt er zu wenig Sicherheitsabstand ein. Die Folge: Er streifte mit dem Außenspiegel den 47-Jährigen, der gerade neben seinem Wagen stand, am Unterarm. Während dieser leicht verletzt wurde, setzte der Pollinger (62) seine Fahrt fort. Nun ermittelt die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf den Geschmack gekommen
Erbpacht oder Neubau, Dorfladen oder Schnapsbrennerei – oder beides? Wenn es um die Zukunft des Kirchenböbl geht, gibt es viele Planspiele. Eine richtungsweisende …
Auf den Geschmack gekommen
Gratis-Urlaub für 700 Polizisten
Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger lädt G20-geschädigte Beamte zur Erholung ein. Dies war jedoch mit einigen behördlichen Umwegen verbunden. 150 Unterkünfte von …
Gratis-Urlaub für 700 Polizisten
Rückbau der Ortsdurchfahrt Saulgrub billiger als gedacht
Der Sieger steht fest, die Arbeiten sind vergeben, der Rückbau der 1,2 Kilometer langen Ortsdurchfahrt Saulgrub kann starten. Bei den Angeboten gab‘s für die Gemeinde …
Rückbau der Ortsdurchfahrt Saulgrub billiger als gedacht
Bürger auf Streife: Murnauer Ortspolitik diskutiert über Sicherheitswacht 
Vandalismus und Trinkgelage sind ein Ärgernis. In der Murnauer Ortspolitik wird daher die Einführung einer Sicherheitswacht diskutiert.
Bürger auf Streife: Murnauer Ortspolitik diskutiert über Sicherheitswacht 

Kommentare