Polizei

Bei Autopanne angefahren

Oberau - Doppeltes Pech hatte ein Garmisch-Partenkirchner am Sonntag. Zum einen blieb sein Auto mitten in Oberau stehen. Zum anderen wurde er bei der Panne auch noch angefahren.

Nach Angaben der Polizei kam der Wagen auf der Ortsdurchfahrt bei der Shell-Tankstelle zum Erliegen. Als ein Mann aus Polling das Hindernis umfahren wollte, hielt er zu wenig Sicherheitsabstand ein. Die Folge: Er streifte mit dem Außenspiegel den 47-Jährigen, der gerade neben seinem Wagen stand, am Unterarm. Während dieser leicht verletzt wurde, setzte der Pollinger (62) seine Fahrt fort. Nun ermittelt die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ohlstädter Trommler spielen beim Karnevalszug in Köln
In Ohlstadt findet heuer kein Faschingszug statt. Kein Grund für den Trommlerzug, zuhause zu bleiben. 600 Kilometer fahren die Mitglieder, um beim Karneval in Köln …
Ohlstädter Trommler spielen beim Karnevalszug in Köln
Landrat Speer: „Ich kämpfe um jeden Geldautomaten“
Seit mehr als vier Jahren liegt die Verantwortung für den Landkreis in den Händen von Anton Speer. Im Tagblatt-Interview spricht der Freie Wähler über die Probleme bei …
Landrat Speer: „Ich kämpfe um jeden Geldautomaten“
Horror-Unfall auf der B 23
Leicht verletzt haben zwei Frauen aus Illertissen einen schlimmen Unfall überstanden. Auf eisglatter Straße hat die Fahrerin (39) die Kontrolle über den Wagen verloren. …
Horror-Unfall auf der B 23
Frischzellenkur für Murnauer Kaserne
Bereits zweimal stand der Bundeswehr-Standort Murnau vor dem Aus. Doch das Blatt hat sich offenbar zum Positiven gewendet: Es wird kräftig investiert. In den nächsten …
Frischzellenkur für Murnauer Kaserne

Kommentare