Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Mann prallte vermutlich mit Kopf gegen einen  Baum

Bergwacht rückt zu Nachteinsätzen aus

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen - Gleich zwei Mal wurde die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen am Dienstag alarmiert: Erst ging es zu einer Rettung auf die Dreh-Abfahrt, dann auf die Zugspitze. 

Zwei nächtliche Einsätze hat die Bergwacht-Bereitschaft Garmisch-Partenkirchen gemeistert. Mit schweren Kopfverletzungen brachten vier Retter und ein Notarzt am Dienstagabend einen 50-jährigen Einheimischen ins Klinikum. Der Mann war kurz nach 18 Uhr im unteren Drittel der Dreh-Abfahrt gestürzt, dabei in einen Graben gerutscht und dann vermutlich mit dem Kopf gegen einen Baum geprallt. Per Ski-Doo erreichten die Rettungskräfte den Verunglückten und versorgten ihn.

Etwas aufwändiger war es, zum nächsten Einsatzort zu gelangen. Um 4.40 Uhr am Mittwoch erreichte die Bergwacht ein Notruf von der Zugspitze. Eine 25-Jährige, die im Iglu-Dorf auf Deutschlands höchstem Berg übernachtete, hatte massive Herz- und Atemprobleme. Um sie zu versorgen, mussten die Retter – vor Ort waren auch hier vier und ein Arzt – die Mitarbeiter der Bayerischen Zugspitzbahn aktivieren, um die Eibsee-Seilbahn zu starten. Mit ihr erreichten sie die junge Frau, die mit einer Gruppe am Zugspitz-Platt ausharrte, schnell und konnten sie im Bergwachtraum im Sonnalpin auch gleich versorgen. Anschließend brachten die Einsatzkräfte auch diese Patientin ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen zur weiteren Behandlung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alpiner Ski-Weltcup: Vier Rennen bis 2021 und eine Premiere 2018
Peter Fischer hat Einfluss beim Internationalen Skiverband (FIS). Das kann man einfach wissen. Man könnte es aber auch nachlesen. Im FIS-Rennkalender. Der sieht genau so …
Alpiner Ski-Weltcup: Vier Rennen bis 2021 und eine Premiere 2018
Gewerbeverband Garmisch-Partenkirchen: Schluss mit lustig
Es gärt schon seit Monaten im Gewerbeverband Garmisch-Partenkirchen und Umgebung. Jetzt ist das Fass übergelaufen. Große Teile des Vorstandes liegen über Kreuz mit dem …
Gewerbeverband Garmisch-Partenkirchen: Schluss mit lustig
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen
Die Arbeiten für die neue Seilbahn Zugspitze laufen auf Hochtouren: In diesem Zuge ging es am Dienstag einer der beiden alten Stützen der Eibsee-Seilbahn an den Kragen.
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen
Nach 45 Jahren ist Fernseh Ullmann Geschichte
Dieser Schritt fiel nicht leicht: Die Inhaber von „Fernseh Ullmann“ ziehen einen Schlussstrich. Das Geschäft in Bad Kohlgrub führt nun ein Unterammergauer weiter. 
Nach 45 Jahren ist Fernseh Ullmann Geschichte

Kommentare