1 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
2 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
3 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
4 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
5 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
6 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
7 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.
8 von 12
Die Schafe sind wieder im Tal: Die Besitzer bekommen ihre Tiere nach der Sommerweide zurück.

Runter von der Sommerweide

Bilder: Schafe zurück im Tal

Garmisch-Partenkirchen – Der Andrang war enorm am Schafstall am Gipsbruch – von Menschen und Tieren.

Nachdem Karl Wörndle, der Hirte der Weidegenossenschaft Partenkirchen, und seine Helfer die Vierbeiner wohlbehalten von der Sommerweide im Reintal zurück ins Tal getrieben hatten, wurden sie gestern Früh an ihre Besitzer verteilt. Ein Festtag für die Landwirte, die auch die Bewirtung der Fingerhakler genossen. Außerdem haben sie sich schon einen weiteren Termin notiert: Am Sonntag, 20. September, findet am Bischoff-Eck im Ortsteil Garmisch die Werdenfelser Bergschaf-Prämierung statt. Beginn ist um 8.30 Uhr. An diesem Wettbewerb beteiligen sich Schafhalter aus dem ganzen Landkreis.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

GAP
Bilder: Almabtrieb in Farchant lockt viele Zuschauer an
Der Farchanter Almabtrieb ist ein Schauspiel, das zahlreiche schöne Motive bietet. Am Sonntag verfolgten zahlreiche Zuschauer das Spektakel in dem Dorf unter dem …
Bilder: Almabtrieb in Farchant lockt viele Zuschauer an
Mittenwald
Fingerhakel-Favoriten machen kurzen Prozess
Diese Sportart ist nichts für Weicheier: Bei den 56. Werdenfelser Fingerhakel-Meisterschaften in Mittenwald haben die kräftigen Mannsbilder gekämpft, gefeiert, geblutet. …
Fingerhakel-Favoriten machen kurzen Prozess
Vollbrand in Unterammergau: Keine Hinweise auf vorsätzliche Tat
Zwei Tage nach dem verheerenden Brand ist bei der Holzindustrie Unterammergau nochlange keine Ruhe eingekehrt. Auch gestern war eine Brandwache der Feuerwehr nötig. Die …
Vollbrand in Unterammergau: Keine Hinweise auf vorsätzliche Tat
Großbrand: Hitze und eingestürztes Blechdach erschwerten die Arbeit
Der Ort verliert ein Stück Ortsgeschichte. Einzelne Gebäude der Unterammergauer Holzindustrie sind am Montagabend lichterloh in Flammen gestanden. Viel ist nicht davon …
Großbrand: Hitze und eingestürztes Blechdach erschwerten die Arbeit

Kommentare