+
Spuren des Brandes: Das Hinweisschild mit dem Konterfei von Magdalena Neuner wurde ein Raub der Flammen.

Polizei tappt noch im Dunkeln

Wallgauer Silvesterfeuer: Suche nach Verursacher

Wallgau - Das Feuer am Krepelschroffen ist gelöscht. Nun sucht die Polizei den Verursacher - bislang ohne Erfolg.

Wer den Brand am Krepelschroffen in der Silvesternacht verursacht hat, ist bislang nicht geklärt. „Wir haben noch keine heiße Spur“, bestätigt der Mittenwalder Polizeichef Michael Weber. „Aber wir hoffen weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung.“

Deutlichere Worte findet der Wallgauer Bürgermeister Hansjörg Zahler (CSU): „Es ist schon traurig, dass sich eventuelle Verursacher nicht melden! So viel Courage könnte man schon erwarten“, teilt der Rathauschef via Facebook mit. Bereits Kreisbrandrat Hannes Eitzenberger hatte am Neujahrstag konstatiert, ein Brand würde an Silvester, bei dem zig Böller und Raketen gezündet werden, nicht einfach so ausbrechen.

Fakt ist: Am Wallgauer Aussichtsberg, auf dem auch der Magdalena-Neuner-Panoramaweg verläuft, wurde auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern allerhand Flurschaden angerichtet. Passanten, die nach dem Unglück an den Hängen entlang spazierten, sahen großräumig verkohltes Gelände.

Selbst Ehrenbürgerin Magdalena Neuner hat was abbekommen. Die Hinweistafel mit dem Konterfei der Biathlon-Doppel-Olympiasiegerin ist ein Raub der Flammen geworden. Statt in knalligen Farben erkennt man nur mehr im grauen Schleier das Gesicht der Isartaler Ausnahmesportlerin.

Hinweise nimmt die Polizei-Inspektion Mittenwald unter Telefon 0 88 23/ 9 21 40 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fasching im Loisachtal: Die Termine im Überblick
Garmisch-Partenkirchen - Die närrische Zeit hält bald wieder Einzug im Loisachtal. Faschingsumzüge, Bälle und buntes Maschkeratreiben sind auch heuer wieder geboten.
Fasching im Loisachtal: Die Termine im Überblick
Technik-Spezialisten im Kampfanzug
Murnau – Auf das in Murnau stationierte Führungsunterstützungsbataillon 293 kommt ein ereignisreiches Jahr 2017 zu. Umfangreiche Auslandseinsätze stehen im Mittelpunkt.
Technik-Spezialisten im Kampfanzug
Faschingstreiben in Grainau nach vier Jahren Pause
Grainau - Nach mehrjähriger Pause findet das große Faschingstreiben in Grainau heuer wieder statt. Maschkera aus dem Dorf und der Fosenachtsverein stecken mitten in den …
Faschingstreiben in Grainau nach vier Jahren Pause
Garmisch-Partenkirchen bekommt fünftes Weltcup-Rennen
Garmisch-Partenkirchen - Die legendäre Lauberhorn-Abfahrt wird am 27. Januar am Kreuzeck nachgeholt. Für spektakuläre Rennen ist gesorgt: Denn auch der Freie Fall ist …
Garmisch-Partenkirchen bekommt fünftes Weltcup-Rennen

Kommentare