+
Stehen vor einer Veränderung: Inhaberin Ingrid Panholzer (l.) und Carola Biebel müssen ab Januar 2017 in der Buchhandlung Nemayer aus- und umräumen.

Inhaberin hat neue Pläne

Das passiert mit der Mittenwalder Buchhandlung 

Mittenwald - Die Gerüchteküche brodelte: Die Buchhandlung Nemayer schließe, das kursierte im Ort. Jetzt räumt die Inhaberin mit den Spekulationen auf. 

Die Regale sind eingeräumt. Vom fesselnden Krimi, schnulzigem Roman bis hin zu den Klassikern der Weltliteratur, dünne Lektüre oder dicker Schmöker – wegen ihres Angebots ist die Mittenwalder Buchhandlung Nemayer ein wichtiger Anlaufpunkt für Leseratten. Doch in der vergangenen Zeit kursierten Gerüchte im Ort. Das Geschäft stünde vor dem Aus, wurde erzählt. Inhaberin Ingrid Panholzer selbst gibt’s zu: „Ich habe lange über eine komplette Schließung nachgedacht.“ Sie hat sich allerdings anders entschieden.

Seit August 2007 führt die Garmisch-Partenkirchnerin die Buchhandlung. Jetzt muss sie aber kürzer treten. Aus gesundheitlichen Gründen. „Da mein Beruf auch mein Hobby ist, wollte ich unbedingt weitermachen und habe nach einer akzeptablen Lösung gesucht“, sagt Panholzer. Sie hat sie gefunden. Die gelernte Buchhändlerin verkleinert das Geschäft, das auch Schreibwaren und Bürobedarf verkauft.

Der Standort bleibt fast der gleiche. Die Lösung fand sie nämlich im selben Haus an der Bahnhofsstraße 24. „Ich gebe den 80 Quadratmeter großen Laden auf und ziehe nur nach nebenan in einen 55 Quadratmeter großen Raum um.“ Adresse, Telefon- und Faxnummer bleiben erhalten. „Sowohl mein Mann Rober als auch die Hausbesitzer-Familie Keck stehen hinter meinem Entschluss und suchen jetzt einen Nachmieter.“

Noch bis 31. Dezember dieses Jahres ist die Buchhandlung Nemayer, in der Panholzer bereits seit 1981 arbeitet, geöffnet. Nach dem internen Umzug wird das Geschäft am Mittwoch, 1. Februar, im gleichen Haus wieder für Kunden aufgesperrt. „Bei dringendem Buchbedarf“, versichert Panholzer, „genügt ein Telefonanruf.“ Im Angebot finden sich auch weiterhin viele Genres der Literatur sowie ein kleines Sortiment an Bürobedarf und Glückwunschkarten. Als neuen Service hat Panholzer einen Online-Shop unter www.buchhandlung-nemay er.de eingerichtet. „Wir sind so schnell wie Amazon und bieten durch die gültige Preisbindung auch dieselben Preise an.“

Um die Wünsche der Kunden kümmerten sich bisher neben Panholzer noch Carola Biebel und Marion Berléung. Während sich Letztere am Ende des Jahres in den Vorruhestand verabschiedet, wird Biebel weiterhin als Mitarbeiterin zur Verfügung stehen.

Es geht also weiter mit dem Traditions-Geschäft, das eine lange Geschichte vorweisen kann. Anno 1911 zog ein gewisser Arthur Nemayer mit seiner Frau aus Freising nach Mittenwald und eröffnete noch im gleichen Jahr eine Buchdruckerei an der Albert-Schott-Straße. Einige Jahre später – 1925 – errichtete dieser schließlich einen Neubau in der Bahnhofstraße, in dem bis heute die Buchhandlung und bis 2008 auch die Buchdruckerei zu finden war. Bis 2007 führten Jula Keck als geborene Nemayer und Christiane Keck den Laden, ehe Panholzer die Mittenwalder Welt der Bücher übernahm.

Die Öffnungszeiten

Die Buchhandlung Nemayer hat im neuen Raum Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet. In der Saison können Kunden jeweils bis 18 Uhr stöbern und einkaufen, am Samstag dagegen nur von 10 bis 12.30 Uhr.

Wolfgang Kunz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Startschuss auf der ITB
In der Vorbereitung auf die Passionsspiele 2020 in Oberammergau steht ein weiterer wichtiger Termin - in Berlin.
Startschuss auf der ITB
„Tour de Badakurch“: Ja, mir san mitm Radl da - nur ohne Reifen
Es ist ein Höhepunkt im Faschingskalender: Die Partenkirchner Ortsvereine richten heuer die „Tour de Badakurch“ aus. Und die hat‘s in sich. 
„Tour de Badakurch“: Ja, mir san mitm Radl da - nur ohne Reifen
Früher Saisonstart: Der erste Storch ist da
Das Nest auf dem Kamin der Emanuel-von-Seidl-Grundschule ist wieder begehrt: Ein Weißstorch war dort bereits zu beobachten. Er geht aber noch nicht als Frühlingsbote …
Früher Saisonstart: Der erste Storch ist da
Unbekannte zündeln am Kleider-Container
Qualm stieg aus dem Altkleider-Behälter am Mittenwalder Bürgerhaus. Unbekannte hatten dort mit Streichhölzern und Papierresten gezündelt. Doch eine Frau bemerkte den …
Unbekannte zündeln am Kleider-Container

Kommentare