+
Kontrolle ist besser: Beamte der Bundespolizei zeigen im Landkreis verstärkt Präsenz – so wie hier in der Nähe der Klaiser Tankstelle.

Beamte im Rathaus Mittenwald stationiert

Bundespolizei verstärkt Grenzkontrollen

Mittenwald - Die Balkanroute ist zwar dicht, das setzt allerdings Kräfte bei der Bundespolizei frei. Sie erhöht im Landkreis ihre Präsenz und kontrolliert die Grenzen.

Auch wenn der Flüchtlingsstrom nach der  Schließung der Balkanroute abgeebbt ist, hat die Bundespolizei im Oberen Isartal die Grenzkontrollen verstärkt. „Das steht im Zusammenhang mit den gesunkenen Zahlen an Migranten.“ Es klingt paradox, was Jano Siepel, der Sprecher der Bundespolizei-Inspektion Rosenheim, sagt, aber beim Blick auf die Gesamtlage entbehrt das nicht einer gewissen Logik. Seit nämlich weitaus weniger Asylbewerber über die klassischen Transferpunkte (Bad Reichenhall und Kiefersfelden) kommen, kann die Polizei auch an kleineren Grenzpunkten Kräfte mobilisieren. „Dadurch sind wir breiter gefächert.“

Im Fall Mittenwald sind Beamte schon seit einiger Zeit präsenter denn je – und zwar direkt im Rathaus. Dort sitzen Polizisten in Zivil im ehemaligen Gemeinderatssaal im Zweiten Stock. „Es wurden zwei Räume angemietet“, bestätigt Bürgermeister Adolf Hornsteiner (CSU), der der Bundespolizei diese Büros angeboten hatte. Dem Vernehmen nach kümmern sich diese Einheiten um die Rückführung illegal Eingereister und halten hierzu Kontakt zu den Kollegen im benachbarten Tirol. Ansonsten werden gerade auf der stark frequentierten Bundesstraße 2 zwischen Scharnitz und Oberau verstärkt Kontrollen der Fahnder stattfinden – so wie am Montag zur Mittagszeit bei der Klaiser Tankstelle.

Wieviele Bundespolizisten derzeit im Oberen Isartal im Einsatz sind, darüber möchte Siepel keine Angaben machen. Und auch darüber nicht, ob er wieder mit einem Anstieg der Flüchtlingszahlen rechnet. „Wenn ich das wüsste. Da ist ja wie in eine Glaskugel schauen.“

Christof Schnürer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Geschwister soll’s billiger werden
Es war die Stunde der Formulierungskünstler und – fast klar – eine Rechtsanwältin hat gesiegt. Die Frage ist nur, ob das auch vorhalten wird. Als es in der Sitzung des …
Für Geschwister soll’s billiger werden
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Ein Sturz beim Training im Kaunertal hat Nikolai Sommers Leben verändert. Für immer: Der 16-Jährige, der als Nachwuchstalent des Deutschen Skiverbands galt, ist …
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Die Marktgemeinde Murnau macht ernst mit dem kommunalen Wohnungsbau am Längenfeldweg: Jetzt wurde als erster Schritt der Architektenwettbewerb dazu auf den Weg gebracht.
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Symbolischer Akt gegen Rassismus
Tatsächlich war Adolf Hitler noch bis 2017 Ehrenbürger von Mittenwald. War. Denn mit einem symbolischen Akt haben sich die heutigen Lokalpolitiker von dem Beschluss des …
Symbolischer Akt gegen Rassismus

Kommentare