+
Kontrolle ist besser: Beamte der Bundespolizei zeigen im Landkreis verstärkt Präsenz – so wie hier in der Nähe der Klaiser Tankstelle.

Beamte im Rathaus Mittenwald stationiert

Bundespolizei verstärkt Grenzkontrollen

Mittenwald - Die Balkanroute ist zwar dicht, das setzt allerdings Kräfte bei der Bundespolizei frei. Sie erhöht im Landkreis ihre Präsenz und kontrolliert die Grenzen.

Auch wenn der Flüchtlingsstrom nach der  Schließung der Balkanroute abgeebbt ist, hat die Bundespolizei im Oberen Isartal die Grenzkontrollen verstärkt. „Das steht im Zusammenhang mit den gesunkenen Zahlen an Migranten.“ Es klingt paradox, was Jano Siepel, der Sprecher der Bundespolizei-Inspektion Rosenheim, sagt, aber beim Blick auf die Gesamtlage entbehrt das nicht einer gewissen Logik. Seit nämlich weitaus weniger Asylbewerber über die klassischen Transferpunkte (Bad Reichenhall und Kiefersfelden) kommen, kann die Polizei auch an kleineren Grenzpunkten Kräfte mobilisieren. „Dadurch sind wir breiter gefächert.“

Im Fall Mittenwald sind Beamte schon seit einiger Zeit präsenter denn je – und zwar direkt im Rathaus. Dort sitzen Polizisten in Zivil im ehemaligen Gemeinderatssaal im Zweiten Stock. „Es wurden zwei Räume angemietet“, bestätigt Bürgermeister Adolf Hornsteiner (CSU), der der Bundespolizei diese Büros angeboten hatte. Dem Vernehmen nach kümmern sich diese Einheiten um die Rückführung illegal Eingereister und halten hierzu Kontakt zu den Kollegen im benachbarten Tirol. Ansonsten werden gerade auf der stark frequentierten Bundesstraße 2 zwischen Scharnitz und Oberau verstärkt Kontrollen der Fahnder stattfinden – so wie am Montag zur Mittagszeit bei der Klaiser Tankstelle.

Wieviele Bundespolizisten derzeit im Oberen Isartal im Einsatz sind, darüber möchte Siepel keine Angaben machen. Und auch darüber nicht, ob er wieder mit einem Anstieg der Flüchtlingszahlen rechnet. „Wenn ich das wüsste. Da ist ja wie in eine Glaskugel schauen.“

Christof Schnürer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei findet sechs Kilogramm Rauschgift im Reisebus
Bei einer Fahrzeugkontrolle am Grenzübergang Scharnitz stellen Bundespolizisten Drogen in einem Fernreisebus sicher. Ein Passagier hatte sie in seinem Koffer verstaut. 
Polizei findet sechs Kilogramm Rauschgift im Reisebus
Biber: 3000 geschädigte Bäume am Staffelsee
Seehausens Bürgermeister Markus Hörmann findet drastische Worte für die Biber-Probleme am Staffelsee: Seit einem Jahr eskaliere die Situation, sagte Hörmann in einer …
Biber: 3000 geschädigte Bäume am Staffelsee
Sterne für Isartaler Restaurants: Mit der Freude kommt der Druck
Wer sie waren? Wie viele von ihnen kamen? Was sie wann gegessen haben? Was sie überzeugt hat? Ein großes Geheimnis. Fest steht nur: Die Gourmet-Tester haben im Isartal …
Sterne für Isartaler Restaurants: Mit der Freude kommt der Druck
Startplätze fürs Hornschlittenrennen zu gewinnen
Angst dürfen sie keine haben. Und ein wenig Lust auf Abenteuer und Geschwindigkeit sollten sie mitbringen. Dann sind die wichtigsten Voraussetzungen schon mal erfüllt: …
Startplätze fürs Hornschlittenrennen zu gewinnen

Kommentare