BMW rauscht in die roten Zahlen - Verlust schlimmer als befürchtet

BMW rauscht in die roten Zahlen - Verlust schlimmer als befürchtet
Freuen sich über die Verstärkung (v. l.): Geschäftsführer Alexander Huhn und das Team der Schuldnerberatung mit Juina Wessel, Getraud Schreiber, Monika Wehrsdorf sowie Marlene Frewer. Foto: fkn

Caritas richtet in Garmisch-Partenkirchen Schulden-Präventionsstelle ein

Garmisch-Partenkirchen - Viele Jugendliche haben schon ernsthafte Finanzprobleme. Die Caritas versucht, etwas dagegen zu tun. Seit kurzem gibt es eine eigene Stelle zur Schuldenprävention.

Das Caritaszentrum in Garmisch-Partenkirchen hat im Fachbereich Schuldnerberatung eine neue Stelle für Prävention eingerichtet. Seit Anfang November betreut die Sozialpädagogin Marlene Frewer aus Mittenwald diesen Bereich. Möglich gemacht hat das Engagement der neuen Mitarbeiterin die „Hans & Klementia Langmatz Stiftung“ mit einer großzügigen Spende.

Ziel der Präventionsstelle ist es, Kinder und Jugendliche beim verantwortungsvollen Umgang mit Geldgeschäften zu schulen. Der Bedarf dafür ist absolut vorhganden, denn rund zehn Prozent der 10- bis 18-Jährigen in der Region haben bereits Schulden in einer durchschnittlichen Höhe von 1800 Euro angehäuft. Handy und Internet sind die großen Kostenfallen, in die die jungen Leute meist durch Unwissen hineingeraten. „Wir vermitteln nicht nur Grundkenntnisse über Banken und Kredite sondern stärken vor allem die Persönlichkeit der Jugendlichen“, erklärt Caritas-Geschäftsführer Alexander Huhn.

In Projekten, die im Schulunterricht der fünften bis zehnten Klassen stattfinden, lernen die Jugendlichen zu hinterfragen, was sie wirklich brauchen, und auch einmal dem sozialen Druck der Gruppe stand zu halten. Marlene Frewer, die auch Schulsozialarbeiterin am Werdenfels-Gymnasium in der Marktgemeinde ist, bietet dazu Unterrichtseinheiten sowie Eltern- und Lehrerschulungen an, in denen mit beispielsweise Taschengeld-Training und Rollenspielen das Thema praktisch und alltagsnah angegangen wird.

Das Team der Schuldnerberatung freut sich sehr über die Verstärkung. „Diese Stelle ein wichtiger Baustein bei der Hilfe zur Vermeidung von Schulden“, betont Huhn. Damit ist die Caritas die einzige Institution im Landkreis, die eine eigene Präventionsstelle im Bereich der Schuldnerberatung hat.

Weitere Informationen für Eltern, Schulleiter und Lehrer zu diesem Angebot gibt es bei Marlene Frewer, Fachstelle Schuldnerberatung, unter der Telefonnummer 08821/9434881 oder per E-Mail unter marlene.frewer@caritasmuenchen.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD sucht Nachfolger: Wer beerbt Schwarzmüller?
Die SPD tut sich schwer mit der Suche nach einem Nachfolger für Alois Schwarzmüller, der nach nur drei Monaten aus dem Garmisch-Partenkirchner Gemeinderat ausgeschieden …
SPD sucht Nachfolger: Wer beerbt Schwarzmüller?
B2 in Richtung Garmisch überflutet - Polizeiauto versinkt plötzlich im Hochwasser
Nach heftigen Regenfällen ist die B2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen teilweise überflutet und gesperrt. Ein Polizeiauto wollte die Sperrung kontrollieren - und …
B2 in Richtung Garmisch überflutet - Polizeiauto versinkt plötzlich im Hochwasser
Polizeiauto steckt in Fluten, Partnachklamm gesperrt, Wanderweg unterspült
Überflutete Straßen, zerstörte Wanderwege, Muren. Dennoch das Fazit: Die Lage nach den starken Regenfällen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen blieb recht entspannt. …
Polizeiauto steckt in Fluten, Partnachklamm gesperrt, Wanderweg unterspült
Aquaplaning auf der Autobahn: Kia-Fahrerin kracht in Mittelplanke
Eine Kia-Fahrerin ist am Montagabend bei regennasser Fahrbahn auf der A 95 in die Mittelplanke gekracht. Sie wurde verletzt in die Unfallklinik gebracht.
Aquaplaning auf der Autobahn: Kia-Fahrerin kracht in Mittelplanke

Kommentare