+
Ein paar Tage länger müssen sich Fans des Schloss Linderhof noch gedulden. Es öffnet am 2. Juni seine Pforten für die Besucher. 

Schilder für Mund-Nasenschutz, Abstandsregeln, Gehrichtungen

Nach Corona-Zwangspause: Kolben-Arena und Schloss Linderhof (fast) startklar

  • Katharina Bromberger
    vonKatharina Bromberger
    schließen

Der 30. Mai ist für viele ein wichtiges Datum. Hotels, Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten öffnen nach der Corona-Zwangspause wieder. So auch die Freizeitarena am Kolben in Oberammergau. Das Schloss Linderhof wartet ein paar Tage länger. 

Oberammergau/Linderhof – Schilder aufstellen, die auf den Mindestabstand und das Tragen von Mund-Nasenschutz hinweisen, die Besuchern zudem erklären, wo sie wie gehen und stehen dürfen: Damit sind Mitarbeiter in zahlreichen Einrichtungen derzeit beschäftigt. Denn am 30. Mai öffnen viele Sehenswürdigkeiten. Darunter das Freizeitgebiet am Kolben in Oberammergau. Nicht jedoch das Schloss Linderhof.

Kolben mit Hütte, Seilbahn und Coaster: Start am 30. Mai

Ins Tal im Alpine Coaster: Ab morgen ist das in Oberammergau am Kolben wieder möglich.

Klemens Fend will gar nicht an das Wetter im April denken. „Es war der schönste April, den wir je hatten.“ Fühlte sich zumindest so an. So oder so tat er weh. Denn gebracht hat der Dauer-Sonnenschein dem Geschäftsführer der AktivArena am Kolben nichts. Am ersten Aprilwochenende hätte er – ohne Corona – aufgesperrt. So wurden an der Sesselbahn, am Alpine Coaster und an der Hütte Arbeiten erledigt, die man sonst vor sich herschiebt. Ab Mai schickte Fend einige der rund 40 Angestellten – darunter 15 Vollzeitkräfte – in Kurzarbeit. Welch’ Erlösung, dass die Zeit des Abwartens am Samstag, 30. Mai, beendet ist. Das Kolben-Team steckt in den Vorbereitungen. 

Problematisch, sagt Fend, sei es nicht, die Hygienevorschriften einzuhalten und die Menschen beim Ein- und Ausstieg jeweils zu trennen. „Es ist nur ein riesiger Aufwand.“ Alles wird gut beschildert. Über die Drehkreuze wird die Zahl der Personen im Wartebereich gesteuert, damit der Mindestabstand gewahrt bleibt. Der ist beim Alpine Coaster zwischen den einzelnen Schlitten ohnehin gegeben. Glücklichweise. So kann Fend jeden der 80 Gefährte besetzen – mit einer oder, sofern sie zu einem Haushalt gehören, zwei Personen. Nach jeder Fahrt desinfiziert ein Mitarbeiter Griffe und Hebel. Punktuell wird das Personal etwa auf dem Spielplatz am Berg kontrollieren, ob sich die Besucher an die Regeln halten. „Jeden aber kannst du nicht an die Hand nehmen.“ Fend vertraut auf die Vernunft der Menschen. Und er hofft, dass die AktivArena die Krise mit einem blauen Auge übersteht. Bislang hat die Zwangspause zwar Rücklagen aufgefressen, die nun nicht für Investitionen zur Verfügung stehen. Einen extra Kredit hat das Unternehmen bislang aber nicht benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren: Schäden durch Schnee: Saison am Kolben endet

Schloss Linderhof: Start am 2. Juni 

Die Corona-Zwangspause hat die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung in Schloss Linderhof genutzt. Der 135 Jahre alte Parkettboden wurde restauriert, neue Granitsteine im Eingangsbereich wurden verlegt. Zum 30. Mai aber können Besucher – 435 000 im vergangenen Jahr – dies nicht bewundern. Erst am Dienstag, 2. Juni, öffnet das Schloss seine Pforten. Womöglich, weil die Arbeiten im Außenbereich nicht abgeschlossen sind. Für genauere Informationen waren die Pressesprecher gestern nicht erreichbar. Als Allgemeinregel für den Besuch gilt laut Mitteilung: Jeder muss im Schloss einen mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz tragen und den Mindestabstand einhalten. Die Einlasszahlen sind begrenzt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Steuerverschwendung? Venusgrotte steht im Schwarzbuch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Frauen-Doppelspitze bei Murnauer Grünen
Mit Petra Daisenberger und Birgit Hammer haben die Murnauer Grünen erstmals eine Frauen-Doppelspitze gewählt. Ein Thema, das die Ökopartei gerade angeht, ist die …
Erste Frauen-Doppelspitze bei Murnauer Grünen
Instagram-Stars: Mini-Geigen begeistern die Welt
Sie ist nur wenige Zentimeter groß, aber ein richtiges Instrument. Geigenbauerin Maria Sandner aus Wallgau hat sich ihren Lebenstraum erfüllt und Mini-Ausgaben ihres …
Instagram-Stars: Mini-Geigen begeistern die Welt
Unfall mit Sportwagen: Frau (46) stirbt, ihr Lebensgefährte liegt im Koma
Eine Münchnerin (46) ist am Samstag nach einem Unfall in Uffing gestorben. Sie war Beifahrerin eines Sportwagens, der ins Schleudern geriet.
Unfall mit Sportwagen: Frau (46) stirbt, ihr Lebensgefährte liegt im Koma
Bizarrer Anruf: Student will mit Taxi von Bergstation geholt werden - „Bin auf der Terrasse...“
Ethem Genc war baff, als der Taxifahrer mitten in der Nacht einen Burschen an einem denkbar ungünstigen Ort abholen soll: der Alpspitz-Bergstation. Genc verhindert …
Bizarrer Anruf: Student will mit Taxi von Bergstation geholt werden - „Bin auf der Terrasse...“

Kommentare