Mehrere Feuerwehren rücken aus

Dachstuhlbrand entpuppt sich als Grillrauch

Großweil - Alles halb so schlimm: Ein besorgter Anwohner alarmierte die Feuerwehr, weil an einem Grundstück Qualm aufstieg. Doch ein Brand war nicht die Ursache.

Ein vermeintlicher Dachstuhlbrand an der Kocheler Straße in Großweil hat mehrere Feuerwehren auf den Plan gerufen – und sich am Ende doch nur als harmloser Grillrauch entpuppt, der von einem gegenüberliegenden Grundstück aufgestiegen war. Doch das konnte ein besorgter Anwohner nicht wissen – und er hatte es nach Angaben der Feuerwehr Groß- und Kleinweil auch nicht erkennen können. Also schlug der Mann angesichts des Qualms am Sonntagabend kurz vor 19 Uhr Alarm. Neben der Feuerwehr Groß- und Kleinweil rückten auch Einsatzkräfte aus Kochel und Schlehdorf aus.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser auf der Staatsstraße 2062: Ein leidiges Dauerthema
Die Staatsstraße 2062 bei Achrain war wegen Hochwassers gesperrt - schon wieder. Pläne für eine Höherlegung der Strecke gibt es bereits. Doch bis die umgesetzt werden, …
Hochwasser auf der Staatsstraße 2062: Ein leidiges Dauerthema
Kramertunnel: Es geht weiter - wenn keiner klagt
Überrascht – sind sie alle. Begeistert die einen, wütend die anderen. Diese Nachricht löste in Garmisch-Partenkirchen Emotionen aus: Die Regierung von Oberbayern …
Kramertunnel: Es geht weiter - wenn keiner klagt
Kranseil gerissen: Arbeiter stirbt an Baustelle in Garmisch-Partenkirchen
Traurig: In Garmisch-Partenkirchen ist ein Bauarbeiter gestorben. Er wurde ersten Erkenntnissen zufolge von einem Kranseil am Kopf getroffen.
Kranseil gerissen: Arbeiter stirbt an Baustelle in Garmisch-Partenkirchen
Kongresshaus: Droht die nächste Kostenexplosion?
Die neuen Kostenschätzen für das Kongresshaus dürften den Gemeinderäten schwer im Magen liegen: Diesen zufolge liegt die Summe bei 29 Millionen Euro - weit mehr als die …
Kongresshaus: Droht die nächste Kostenexplosion?

Kommentare