Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: DB ärgert sich über etwas, was auch die Kunden nervte

Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: DB ärgert sich über etwas, was auch die Kunden nervte
Vollen Einsatz zeigt Michael Raubal (r.). Im Halbfinale ist für sein Team SCR Tradition Schluss. Fotos: Rabuser

DEB-Pond-Hockey-Cup:

Alte Herren sind richtig gut drauf

Garmisch-Partenkirchen - Harti Wild kann auch Tore schießen. Das hat der ehemalige Goalie des SC Riessersee beim DEB-Pond-Hockey-Cup bewiesen. Dort gab es viel zu jubeln für heimische Eishockeyspieler.

Spannende, hart umkämpfte Spiele. Dennoch ein Wettstreit, der sich stets im Rahmen des Fairplays bewegte und bei dem der Spaßfaktor im Vordergrund stand. So lässt sich die vierte Auflage des DEB-Pond-Hockey-Cups zusammenfassen. Jubeln durften am Ende des zweitägigen Marathons sechs Sportler aus der Region: Das Alt-Herren-Team des SC Riessersee schnappte sich bei den Profis den Titel samt goldener Schneeschaufel. Den stärker frequentierten Bewerb der Amateure entschied die Auswahl ehemaliger DEL-Spieler für sich. Deren Finalspiel gegen die Füssen Scorpions war eine klare Sache. Mehr zittern mussten die einstigen Kufencracks des SC Riessersee.

Ungeschlagen marschierten die Werdenfelser ins Endspiel. „Wir haben die Sache ernst genommen“, betonte Harti Wild. Der frühere SCR-Torhüter glänzte als Feldspieler und Torschütze. Ihr letztes Spiel bestritten die Alten Herren des SCR gegen Team West-Berlin, das sich im internen Städteduell mit 8:7 in der Verlängerung gegen die Eisbären durchsetzte, die mit dem Riessersee Hotel Resort eine Spielgemeinschaft bildeten.

Dessen Geschäftsführer Dieter Ballwanz bedauerte die Verlegung vom heimischen Rießersee hinunter auf die Freiflächen des Eisstadions. Gleichwohl lobte er die „tolle Organisation seitens des DEB“. Um die Zukunft des Pond-Hockey-Cups ist Ballwanz nicht bange. Haben sich der DEB und das Riessersee Hotel Resort doch jüngst auf eine weitere Zusammenarbeit, wenigstens für die kommenden fünf Jahre verständigt. Und die Popularität des Wettstreits ist enorm: Über 30 Anmeldungen mussten heuer zurückgewiesen werden.

Der DEB-Pond-Hockey-Cup in Garmisch

Alte Herren sind richtig gut drauf

Einen Funken Hoffnung hegt Ballwanz, was die verbleibende Wettbewerbe im Rahmen der „Winter Games“ betrifft. So könnte das wegen Schneemangel bedrohte Bobfahren möglicherweise mit der Hilfe von Schneekanonen doch noch stattfinden. Der Vorschlag kam von Bürgermeister Thomas Schmid.

Er war es auch, der den SCR-Legenden die goldene Schneeschaufel überreichte. 5:4 gewannen sie im Endspiel, in dem der SCR durchgehend in Führung lag, ab Ende der ersten Spielhälfte aber mit Florian Schnitzer (Platzwunde am Kopf) auf seinen besten Spieler verzichten musste.

Bei den Amateuren hätte es das Team SCR Tradition der AH gerne gleich getan. Doch war im Halbfinale gegen den späteren Sieger Schluss. Team DEL habe „die Scheibe sehr gut laufen lassen“, räumte Michael Raubal ein. Mit einem 7:8 zogen sich Raubal, Ferdinand Strodl, Michael Pumpp, Ferdinand Pfanzelter, Thomas Storf und Jürgen Reindl dennoch stark aus der Affäre. Ohnehin dürften alle Harti Wild zustimmen. Er sprach von einem „Riesenspaß“ und fand: „Jeder hier ist ein Sieger“. (Oliver Rabuser)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berufsschule: Millionen-Zuschuss fürs Mega-Projekt
Mit einer Investition von 28 Millionen Euro ist die Generalsanierung des Berufsschul-Altbaus das Großprojekt des Landkreises. Die Entkernung läuft. Nun gibt es ein …
Berufsschule: Millionen-Zuschuss fürs Mega-Projekt
Nikolaus-Protest gegen den Weihnachtsmann
So etwas hatte es im Landkreis noch nicht gegeben: 71 Nikoläuse aus ganz Deutschland, begleitet von 26 Krampussen, Engerln und Perchten, zogen am Samstag in voller …
Nikolaus-Protest gegen den Weihnachtsmann
Schon im Rohbau ein echter Blickfang
Scharnitz hat den nächsten großen Schritt getan. Nach der Eröffnung des Museums Holzerhütte im Sommer und jener des Umfahrungstunnels im November, ist nun der Rohbau des …
Schon im Rohbau ein echter Blickfang
Streit um Toiletten im Kainzenbad
Es bleibt dabei: 2019 sollen die Toiletten im Kainzenbad saniert werden. Bürgermeisterin Meierhofer und die Rathaus-Verwaltung wollten das Projekt, das mit 50 000 Euro …
Streit um Toiletten im Kainzenbad

Kommentare