+

Ex-Biathletin als Botschafterin der Natur ausgezeichnet

Große Ehre! Magdalena Neuner erhält Sonderbriefmarke

Lenggries/Wallgau - Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf ehrt Magdalena Neuner für ihr Engagement.  Die mehrmalige Biathlon-Weltmeisterin erhält Sonderbriefmarke, weil sie sich für den Erhalt der Alpen einsetzt.

Der Sylvensteindamm ist bei Ministern äußerst beliebt. Kein Wunder: Das Bauwerk ist faszinierend – nicht erst seit der 24 Millionen Euro schweren Modernisierung, die heuer beendet wurde. Außerdem ist der Stausee immer eine schöne Kulisse für ein Pressefoto. Und für Ehrungen, wie die von Ex-Biathlon-Star Magdalena Neuner. Die sympathische Wallgauerin wurde gestern für ihr Engagement als Botschafterin für Natur und Kultur im Bayerischen Alpenraum ausgezeichnet.

Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf war jedenfalls zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten zu Gast am Sylvensteindamm. Mit dabei: Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium. Nach der Besichtigung des Damms ging es weiter ins Hotel Jäger von Fall. Dort überreichten die Politikerinnen die neue Sonderbriefmarke „Die Alpen – Vielfalt in Europa“ an verdiente Umweltschützer. Scharf betonte: „In den Alpen sind die Temperaturen in den vergangenen 100 Jahren um knapp zwei Grad Celsius gestiegen. Die meisten Gletscher in Bayern wird es nicht mehr lange geben.“ Diese dramatischen Entwicklungen müsse man aufhalten. Dafür seien nicht nur die Politik, Behörden und die Wissenschaft vonnöten. „Wir brauchen engagierte Menschen aus der Mitte der Bevölkerung, die vor Ort für den Umwelt- und den Klimaschutz werben und sich engagieren.“ Dieses Engagement sei unersetzlich, ergänzte Schwarzelühr-Sutter.

Zu den Ausgezeichneten gehört neben Magdalena Neuner auch Michael Hinterstoißer, Geschäftsführer des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern.


va/tk/tab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peter Nagel geht nach Berchtesgaden - mit gutem Bauchgefühl
Die nächste Doppelspitze erwartet Tourismusdirektor Peter Nagel an seinem neuen Arbeitsplatz. Zum 1. April 2018 wechselt er nach Berchtesgaden. 
Peter Nagel geht nach Berchtesgaden - mit gutem Bauchgefühl
Murnauer Schwimmbad-Debatte: Manlik gibt Rapp contra
Der Bedarf für ein Schulschwimmbad in Murnau ist vorhanden. Da sind sich die Marktgemeinderäte einig. Ob so ein Projekt auch finanziert werden kann, ist bis dato unklar. …
Murnauer Schwimmbad-Debatte: Manlik gibt Rapp contra
Marco Wanke probt für den Eistanz im rosa Tutu 
Der Countdown läuft. Nur noch zwei Wochen, dann muss sich Marco Wanke im Olympia-Eisstadion beweisen – mit einer Kür im rosa Tutu. Das Training ist hart, sagt der …
Marco Wanke probt für den Eistanz im rosa Tutu 
Lebensmüde: Maskierter Mann klettert auf Kran für diesen Blick über den Eibsee
Dieses Video dürfte für Diskussionen im Netz sorgen: Ein maskierter Mann klettert auf einen hohen Kran, ist dabei völlig ungesichert. 
Lebensmüde: Maskierter Mann klettert auf Kran für diesen Blick über den Eibsee

Kommentare