1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

Ein Jahr ORTHOPÄDIE im Werkhaus Murnau – Alles dreht sich um die Wirbelsäule

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Orthopäde Dr. med. Michael Wiendl ist Spezialist auf dem Gebiet der Rückenschmerzen.
Orthopäde Dr. med. Michael Wiendl ist Spezialist auf dem Gebiet der Rückenschmerzen. © Orthopädie im Werkhaus Murnau

Orthopäde Dr. med. Michael Wiendl hat sich auf Probleme der Wirbelsäule spezialisiert und betreut seine Patienten seit einem Jahr im Werkhaus im Murnauer Kemmelpark.

Murnau. Die Wirbelsäule ist unsere zentrale Achse, die Stütze des menschlichen Körpers, ein komplexes anatomisches Wunderwerk aus Wirbeln und Bandscheiben. Das Rückgrat leistet Erstaunliches, ist aber auch sehr schmerzanfällig – es gibt kaum Erwachsene, die nicht im Lauf des Lebens mit Rückenproblemen zu kämpfen haben.

Dr. med. Michael Wiendl weiß nur zu gut um diese Problematik. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie, Sportmedizin, Chirotherapie und Akupunktur hat sich schwerpunktmäßig auf die Therapie von Rückenschmerzen spezialisiert. Seit nunmehr einem Jahr praktiziert der gebürtige Münchner, der in Bamberg aufgewachsen ist und in der Landeshauptstadt studiert hat, in der schönen, lichtdurchfluteten Praxis im Werkhaus im Murnauer Kemmelpark.

Der dreifache Familienvater – er lebt seit vielen Jahren mit der Familie in Garmisch-Partenkirchen – blickt auf über 20 Jahre Berufspraxis mit Stationen am Klinikum Ingolstadt, am Rheumazentrum Oberammergau, in der Orthopädie Pullach und in der Orthopädie Oberland in Weilheim zurück. Im Oktober 2020 erfüllt er sich mit der Gründung der eigenen Praxis, die neben einer Ausstattung auf höchstem medizintechnischem Niveau mit besonders angenehmer menschlicher Atmosphäre punktet, einen großen Traum.

Rückenbeschwerden? Vereinbaren Sie einen Termin in der Orthopädie im Werkhaus Murnau

Gründliche Diagnostik und einzelfallbezogene Therapiekonzepte bei Rückenschmerzen

Hier kann er den Patienten gründliche Diagnostik und einzelfallbezogene Therapiekonzepte bieten, sie ganzheitlich und individuell behandeln  - ganz ohne Zeitdruck. „Ich habe diese Räume gefunden und sofort zugeschlagen, es war ein Riesenglück, dass ich alles ganz nach meinen Vorstellungen planen konnte“, schwärmt der 51-Jährige.

Stolze 210 Quadratmeter umfasst die Praxis im Werkhaus. Neben einladendem Empfangsbereich und gemütlichem Wartezimmer treffen Patienten auf ein geräumiges Arztzimmer sowie einen Behandlungsraum, in dem strahlungsfreie 4D-Wirbelsäulenvermessung mit Statik-Analyse, digitale Fußdruckmessung sowie Muskelmessung durch EMG möglich ist. Zwei weitere Räume sind für Akupunkturbehandlungen vorgesehen – zur Ausstattung gehört u.a. ein Gerät zur peripheren Nervenstimulation (rPMS). Auch Chiro- und Stoßwellentherapie, Injektions- und Triggerpunktbehandlung sowie alternative Heilverfahren sind im Therapie-Portfolio verankert.

Im großzügigen Trainingsraum mit Geräten und Therapiezubehör führt ein an der Wand angebrachtes Stand Up Paddle Board sportliche Ziele vor Augen. Das motiviert ebenso wie großformatige Berg- und Meerbilder, die in allen Räumen als Blickfang dienen und von Hobbyfotograf Dr. Wiendl selbst stammen. Auch das Praxis-Team fühlt sich hier rundum wohl und genießt besonders den gemütlichen Sozialraum mit Balkon.

Orthopädie im Werkhaus Murnau: „Alles läuft ganz ruhig und stressfrei ab und es gibt keine langen Wartezeiten“

Zusammen mit Physiotherapeutin Isabel Meißner, seit kurzem im Team, fixiert Dr. Wiendl diagnostische Strategien – schließlich soll der Körper durch Stabilisieren und Harmonisieren zurück ins Gleichgewicht finden. Aber nicht allein die schnelle Rückkehr zur normalen Alltagbelastung steht im Fokus, sondern auch das Konzept zur langfristigen Vermeidung von bleibenden Einschränkungen.

Der Erfolg spricht für sich – mittlerweile kommen Patienten aus einem Umkreis von 50 Kilometern regelmäßig in die Privatpraxis, in der natürlich auch gesetzlich Versicherte (als Selbstzahler) herzlich willkommen sind.

Die Leute kommen gern zu uns, alles läuft ganz ruhig und stressfrei ab und es gibt keine langen Wartezeiten“, so Dr. Michael Wiendl, der sich ausreichend Zeit nimmt, um im Gespräch umfassend Schmerzen sowie Fehlfunktionen am Bewegungsapparat abzuklären. „Oft sind es psychische Anspannung, Bewegungsmangel oder Zwangshaltungen in Beruf oder Sport, die Schmerzen und daraus oft strukturelle Erkrankungen der Wirbelsäule entstehen lassen“, weiß der erfahrene Mediziner.

Die Orthopädie im Werkhaus Murnau

Behandlungsansatz von Dr. Michael Wiendl in der Orthopädie im Werkhaus Murnau

Neben der manuellen Untersuchung „von den Füßen bis zum Hals“ kommen Sonografie und moderne Radiologie-Diagnostik bis hin zur Kernspintomografie zum Einsatz – hier mit Anbindung an eine etablierte, hochmoderne Murnauer Einrichtung. Durch ein MRT können etwa Entzündungen, Tumore, Frakturen oder andere wesentliche strukturelle Ursachen ausgeschlossen werden. Zudem besteht in der Praxis die Möglichkeit, eine schnelle Labordiagnostik zu veranlassen.

Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau im Bereich konservativer Orthopädie, das ist Dr. Michael Wiendls Anspruch. Sein Behandlungsansatz ist im Grundsatz nicht-operativ, bei Vorliegen einer sinnvollen Operations-Indikation steht er jedoch mit hochqualifizierten Zentren in enger Verbindung. Schließlich blickt er selbst auf viele Berufsjahre u.a. in überwiegend operativ tätigen orthopädischen Abteilungen großer Kliniken zurück.

Bei Beschwerden sollte man also keinesfalls zögern, die Facharztpraxis ORTHOPÄDIE im Werkhaus Murnau zu kontaktieren.

Text: Barbara Jungwirth

Kontakt

Orthopädie im Werkhaus Murnau
Orthopädie im Werkhaus Murnau © Orthopädie im Werkhaus Murnau

Orthopädie im Werkhaus
Dr. med. Michael Wiendl
Privatpraxis und Selbstzahler
Kemmelallee 8, 82418 Murnau
Tel: 08841/6280 333
Mail: mail@orthopaedie-im-werkhaus.de
Web: https://orthopaedie-im-werkhaus.de/

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion