Zeugin kann einen der Männer beschreiben

Einbruch zur Mittagszeit - Täter noch nicht geschnappt

Garmisch-Partenkirchen - Sie sind noch auf freiem Fuß: Zwei Einbrecher haben sich in Garmisch-Partenkirchen Zugang zu einem Einfamilienhaus verschafft und Schmuckgegenstände sowie Bargeld geklaut. 

Über die Terrassentüre haben sich bislang unbekannte Täter am Montagmittag gegen 13.30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus an der St.-Martin-Straße verschafft. „Nachdem das Anwesen offenbar nach Wertgegenständen abgesucht und zwei Tresorwürfel zum Abtransport bereitgestellt wurden, hat die heimkehrende 44-jährige Bewohnerin die Täter wohl gestört“, erklärt Josef Grasegger, Sprecher der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen. „Dabei verließ einer das Haus seelenruhig über die Hofeinfahrt und winkte der Dame noch freundlich zu.“ Der andere flüchtete über das Nachbargrundstück gen Storistraße und wurde dabei von einer Nachbarin beobachtet. 

Nachdem die 44-Jährige den Einbruch festgestellt hatte, alarmierte sie die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch ohne Erfolg. Die Zeugin beschreibt einen der Täter als modisch gekleidet. Er trug eine schwarze Hose sowie eine Lederjacke mit silberfarbenen Streifen oder Verzierungen. Der Mann ist schlank, mit athletischer Figur. Beide dürften circa 30 Jahre alt sein. Eine Beschreibung zum zweiten Täter liegt derzeit nicht vor. Erbeutet wurden vor allem Schmuckgegenstände und Bargeld. Hinweise werden unter Telefon  0 88 21/ 91 70 angenommen.

tab

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Geschwister soll’s billiger werden
Es war die Stunde der Formulierungskünstler und – fast klar – eine Rechtsanwältin hat gesiegt. Die Frage ist nur, ob das auch vorhalten wird. Als es in der Sitzung des …
Für Geschwister soll’s billiger werden
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Ein Sturz beim Training im Kaunertal hat Nikolai Sommers Leben verändert. Für immer: Der 16-Jährige, der als Nachwuchstalent des Deutschen Skiverbands galt, ist …
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Die Marktgemeinde Murnau macht ernst mit dem kommunalen Wohnungsbau am Längenfeldweg: Jetzt wurde als erster Schritt der Architektenwettbewerb dazu auf den Weg gebracht.
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Symbolischer Akt gegen Rassismus
Tatsächlich war Adolf Hitler noch bis 2017 Ehrenbürger von Mittenwald. War. Denn mit einem symbolischen Akt haben sich die heutigen Lokalpolitiker von dem Beschluss des …
Symbolischer Akt gegen Rassismus

Kommentare