+
Ein Einbruch ins Murnauer Jugendzentrum gibt der Polizei Rätsel auf.

Polizei sucht Zeugen

Jugendzentrum: Schlief Einbrecher ein? 

Murnau - Ein Einbruch in das Murnauer Jugendzentrum im Kemmelpark gibt der Polizei Rätsel auf. Der vermeintliche Täter war dort eingeschlafen.  

Die Tat hat sich laut Polizeibericht im Zeitraum zwischen Freitag, 25. März, und Dienstag, 29. März, ereignet. Der oder die Täter hebelten ein ebenerdiges Fenster auf der Nordseite des Gebäudes auf. Drinnen wurden mehrere Schließfächer und Verbindungstüren aufgebrochen. Der Sachschaden: rund 2500 Euro. Die Beute fiel mager aus: Im Büro wurden zwölf Euro aus einer Geldkassette eingesteckt. Den Einbruch bemerkte am Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr eine Reinigungskraft. Bemerkenswert: Im Nebenraum schlief ein junger Mann, vermutlich der Einbrecher. Er flüchtete, als die Reinigungskraft die Ordnungshüter holen wollte. Der Unbekannte ist etwa 19 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hat dunkelblondes, kurzes Haar. Hinweise an die PI Murnau unter Telefon 0 88 41/61 76 0. as

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enttäuschung musste raus: Dahlmeier mit Seitenhieb gegen Staffel-Kolleginnen
Nur Platz acht in der Biathlon-Staffel. Top-Athletin Laura Dahlmeier sieht die Schuld aber nicht nur beim Wind.
Enttäuschung musste raus: Dahlmeier mit Seitenhieb gegen Staffel-Kolleginnen
In der Kutsche auf die Party: Feier für Olympia-Heldin Dahlmeier geplant
Die Olympischen Spiele sind für Laura Dahlmeier zu Ende – doch der Feier- und Ehrungsmarathon beginnt gerade erst. In der Heimat wird die Doppel-Olympiasiegerin am 2. …
In der Kutsche auf die Party: Feier für Olympia-Heldin Dahlmeier geplant
Keine Angst mehr vor dem Zeugnis? Die Gröben-Schule zeigt, wie‘s geht
An der Garmischer Gröben-Schule läuft ein spannendes Projekt. Bis zur fünften Klasse erhalten die Schüler kein Zeugnis mehr. An dessen Stelle sind …
Keine Angst mehr vor dem Zeugnis? Die Gröben-Schule zeigt, wie‘s geht
Gemeinde Kohlgrub greift durch und erlässt Parkverbot im Oberen Kurgebiet
Diese Entscheidung wird nicht allen gefallen: Künftig dürfen auch Anwohner nicht mehr an der Fallerstraße ihr Auto abstellen und für Parkausweise gibt es strengere …
Gemeinde Kohlgrub greift durch und erlässt Parkverbot im Oberen Kurgebiet

Kommentare