Polizei

Eine Nacht, zweifacher Einbruch in IT-Fachgeschäft

Garmisch-Partenkirchen  - So dreist muss man erst einmal sein. Diebe stehlen vier hochwertige Notebooks - und kommen für einen Nachschlag zurück. 

Gleich zwei Mal sind unbekannte Täter in der Nacht zu Montag in ein IT-Fachgeschäft an der Mittenwalder Straße in Garmisch-Partenkirchen eingebrochen. Der Beuteschaden beläuft sich laut Polizei auf 6000 Euro. Gestohlen wurden in den frühen Morgenstunden fünf hochwertige Notebooks. Die Polizei geht von drei Tätern aus, die eine Glasscheibe im rückwärtigen Gebäudeteil eingeschlagen haben und so in den Verkaufsraum gelangten. Noch läuft die Auswertung der Kamera-Aufzeichnungen. Es war aber wohl so, dass zwei Einbrecher um 5.40 Uhr vier Laptops an sich genommen haben. Ein weiterer Täter kam eine Stunde später in den Laden und klaute ein weiteres Notebook. Die Männer waren schlank und zirka 20 bis 25 Jahre alt. Sie trugen Kapuzenpullover – zwei in Schwarz, einer in Blau. Um Hinweise wird in der Inspektion unter Telefon 08821/9170 gebeten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz-Effekt und weitere Gründe: SPD im Aufwind
Knapp zehn Prozent – so viele Mitglieder hat die SPD im Landkreis dazugewonnen. 16 neue Parteibücher wurden ausgegeben, die Sozialdemokraten befinden sich im Aufwind. …
Schulz-Effekt und weitere Gründe: SPD im Aufwind
Trachtenball in Garmisch: Gaudi-Wettbewerbe mit Lachgarantie
Der Landrat Anton Speer scheitert beim Radlrennen, Festzeltwirt Josef Adlwärth erkennt sein eigenes Bier nicht und beim Farchanter Trachtlerchef Hans Schmid junior …
Trachtenball in Garmisch: Gaudi-Wettbewerbe mit Lachgarantie
Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Mit einem Messer wurde ein 12-jähriger Schüler am Freitagvormittag in Garmisch-Partenkirchen bedroht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. 
Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Bei Merkel streikt die Weibermühle
Faschingshochburg Mittenwald: Über 4000 Zuschauer wurden am Fasnachtssonntag Zeuge, wie sich verzweifelte Ehemänner ihrer Gattinnen in der berühmt-berüchtigten …
Bei Merkel streikt die Weibermühle

Kommentare