Frau hat Vorliebe für höherklassige Häuser

Notorische Betrügerin geschnappt

Garmisch-Partenkirchen - Eine Wiederholungstäterin wurde von Polizeibeamten in der Marktgemeinde festgenommen. Die wohnsitzlose US-Bürgerin mietete sich in ein Hotel in der Garmisch-Partenkirchner Bahnhofstraße ein, ohne die Rechnung für das Zimmer begleichen zu können. 

Mit ihrer Masche ist eine wohnsitzlose US-Amerikanerin in Garmisch-Partenkirchen nicht weit gekommen. Die 35-Jährige hatte sich für zwölf Tage in einem Hotel an der Bahnhofstraße eingemietet. Ihre Rechnung von 2000 Euro konnte sie allerdings nicht begleichen, weil ihre Kreditkarte nicht gedeckt war. Der Hoteldirektor verständigte daraufhin am vergangenen Freitag die Polizei. Die Beamten stellten daraufhin fest, dass die Frau schon öfter nach diesem Schema vorging. Bereits in der Woche zuvor nächtigte sie in einem Hotel an der Zugspitzstraße. 2300 Euro hätte sie entrichten müssen – und auch dieser Betrag blieb offen. Stattdessen hinterließ die Amerikanerin ihren gesamten Hausstand mit insgesamt 14 Koffern.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen kam schließlich heraus, dass die Frau vor ihrem Aufenthalt in der Marktgemeinde in einem Luxus-Hotel in München ebenfalls die Rechnung – dort in Höhe von 5000 Euro – nicht gezahlt hat. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei der Frau mutmaßlich um eine notorische Einmietbetrügerin – mit Vorliebe für höherklassige Häuser. Die Staatsanwaltschaft stellte nun Haftantrag. Die Amerikanerin wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Auf die 35-Jährige wartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Betrugs.

mas

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Asiaten zu Gast
Die Asiaten sind im Kommen. Tourismusdirektor Peter Ries drückte es bei der Vorstellung der Zahlen für das erste Halbjahr so aus: „China explodiert.“ Der Zuwachs bei den …
Immer mehr Asiaten zu Gast
Mittelschule Mittenwald: Viel Lob für die Leistungen der Schüler
Sie haben geschuftet, gebangt und es jetzt geschafft: Die Schüler der Mittelschule am Mauthweg durften nun ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.
Mittelschule Mittenwald: Viel Lob für die Leistungen der Schüler
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Voller Erfolg: Oberammergauer Mittelschüler haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Darunter auch fünf Jugendliche mit aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Er ist verärgert: Murnaus Bürgermeister Beuting wettert gegen die Staatsregierung und deren Luftqualitätskonzept. Gleichzeitig fordert er einen zweigleisigen Ausbau der …
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land

Kommentare