+
Ist nach den Osterferien für ein paar Tage außer Betrieb: die Seilbahn Zugspitze.

Übliches Frühjahrsprocedere

Endspurt in den Skigebieten: Danach stehen die Bahnen zeitweise still

Wer nochmal Skifahren möchte, hat nicht mehr lange Zeit. In Garmisch-Partenkirchen wird der Betrieb bald eingestellt. Und die Revisionsarbeiten der Bahnen beginnen.

Garmisch-Partenkirchen – Endspurt in den Skigebieten: Bei nach wie vor sehr guten Bedingungen läuft der Skibetrieb im Gebiet Garmisch-Classic noch bis einschließlich diesen Sonntag. Auf der Zugspitze ist Skifahren, Snowboarden und Rodeln noch bis einschließlich Dienstag, 1. Mai, möglich. Auch in diesem Frühjahr stehen bei der Bayerischen Zugspitzbahn die jährlichen Frühjahrsrevisionsarbeiten auf dem Programm: Die Seilbahn Zugspitze ist nach Ende der Osterferien vom 9. bis 13. April außer Betrieb. Deutschlands höchster Berg bleibt in diesem Zeitraum über die Zahnrad- und die Gletscherbahn erreichbar. Die Gletscherbahn wird vom 8. bis 10. Mai sowie vom 14. bis 16. Mai Revisionsarbeiten unterzogen. Der Zugspitzgipfel ist in diesem Zeitraum über die Seilbahn Zugspitze erreichbar. Die Zahnradbahn verkehrt wegen Gleissanierungsarbeiten vom 11. bis 15. Juni nicht zwischen den Bahnhöfen Eibsee und Zugspitzplatt. Zwischen den Halts Garmisch und Eibsee läuft der Betrieb regulär.

Bei den Bergbahnen im Gebiet Garmisch-Classic (Alpspitz-, Hochalm- und Kreuzeckbahn) beginnt die Revisionszeit am 9. April. Alpspitz- und Hochalmbahn starten am 9. Juni in die Sommersaison. Die Kreuzeckbahn geht am 19. Mai wieder in Betrieb. Die Hausbergbahn bleibt während der Sommermonate geschlossen.

Die Wankbahn ist seit Ostern im Sommerbetrieb. Ihre Revisionszeit beschränkt sich auf den Zeitraum vom 16. bis 20. April.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer König lässt Gegner zappeln
Der neue Seehauser Fischerkönig heißt Dominikus Guglhör. Er setzte sich am Mittwoch im Finale gegen Tobias Zehetner durch. Tausende Schaulustige verfolgten bei schönstem …
Neuer König lässt Gegner zappeln
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Zwischen Weilheim und Huglfing verkehren keine Züge mehr. Der Grund ist ein Schienenbruch bei Polling, den ein Anwohner entdeckt hat. Die Strecke stand bis zum frühen …
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Auf dem Weg in den Urlaub: Auto raucht erst auf der A95 - und brennt dann lichterloh
Zwei Münchner Italiener sitzen in ihrem Auto auf der A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Plötzlich qualmt ihr Wagen. Wenig später steht das Auto im Vollbrand.
Auf dem Weg in den Urlaub: Auto raucht erst auf der A95 - und brennt dann lichterloh
Schwaiganger: Lehrstall statt Russenhalle
Vor zwei Jahren wurde bekannt, dass das Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger für 40 Millionen Euro saniert werden soll. Passiert ist seither allerdings nicht viel. Nun …
Schwaiganger: Lehrstall statt Russenhalle

Kommentare