+

Groß angelegte Kontrolle der Polizei

Dealer im Michael-Ende-Kurpark gefasst

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen - Der Michael-Ende-Kurpark im Garmischer Zentrum war das Ziel einer großen Kontrollaktion der Polizei. Dabei schnappten die Beamten einen 19-jährigen Drogendealer aus Garmisch-Partenkirchen.

Auf einer Parkbank im idyllischen Garmischer Michael-Ende-Kurpark hat er seine Geschäfte abgewickelt – und ging dabei am Dienstagnachmittag der Polizei ins Netz. Im Rahmen einer groß angelegten Kontrollaktion, an der mehrere Zivil- und uniformierte Beamte beteiligt waren, wurde ein Dealer geschnappt. Der 19-jährige Garmisch-Partenkirchner hielt sich im nördlichen Bereich der Grünanlage auf, um seine verbotene Ware anzubieten. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

„Neben einer größeren Menge Bargeld entdeckten die Kollegen bei ihm vor allem bereits abgepackte, zum Verkauf bereitgehaltene Kleinmengen an Marihuana“, sagt Josef Grasegger, Sprecher der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen. Doch damit nicht genug: Noch während der Kontrolle schnappten die hiesigen Beamten und Vertreter der Operativen Ergänzungsdienste Weilheim noch zwei Drogenkonsumenten. Beide waren augenscheinlich auf dem Weg zu dem bereits gefassten Dealer. Während bei einem Garmisch-Partenkirchner (16) ebenfalls eine geringe Menge an Marihuana gefunden wurde, war ein 19-Jähriger aus Ohlstadt offenbar gerade kurz davor, einen Einkauf zu tätigen.

Hintergrund der Kontrolle waren die anhaltenden Klagen über die Zustände – Lärm, Vermüllung und Feiern – im Kurpark, in dem sich immer viele Jugendliche aufhalten. Nachdem die Grünanlage im Garmischer Zentrum über mehrere Eingänge verfügt, musste die Aktion Grasegger zufolge etwas größer angelegt werden. Vor Ort überprüften die Polizisten jeden, der ihnen verdächtig erschien – und landeten gleich einen Volltreffer. Noch steht nicht fest, wie viele Drogen der 19-Jährige tatsächlich dabei hatte. Das müssen nun die Ermittlungen ergeben, in deren Rahmen die Beamten auch die Wohnung des Garmisch-Partenkirchners unter die Lupe nehmen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik an Partnachklamm-Schließung
Nachts geht nichts in der Partnachklamm. Dann sind die Eingangstore zu. Gerade für Wanderer und Bergsteiger, die früh aufbrechen oder spät zurückkehren, bedeutet das …
Kritik an Partnachklamm-Schließung
33 Feuerwehr-Einsätze in der Sturmnacht
Bäume fallen wegen der Orkanböen auf Straßen und Strommasten. Sogar ein Trampolin fliegt durch die Luft. Der Landkreis kommt dennoch glimpflich davon. 
33 Feuerwehr-Einsätze in der Sturmnacht
Urlauber stürzt bei Bergtour am Waxenstein in den Tod
Ein 74-Jähriger ist bei einer Bergtour durch die Alpen ums Leben gekommen. Der Urlauber soll 50 Meter in die Tiefe gestürzt sein. Erst nach mehreren Tagen wird er …
Urlauber stürzt bei Bergtour am Waxenstein in den Tod
Reifen geplatzt: Schwerer Unfall auf der A95
Auf der A95 bei Penzberg hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Weil ein Reifen platzte, schleuderte ein Auto die Böschung herunter. Vier Personen wurden schwer …
Reifen geplatzt: Schwerer Unfall auf der A95

Kommentare