+
Völlig demoliert: der Kleinwagen (l.) einer Bad Heilbrunnerin ist nur noch Schrott. 

19-Jähriger rast ins Stauende

A 95: Schwerer Unfall bei Eschenlohe fordert sechs Verletzte

  • schließen

Sechs Verletzte, davon zwei Schwerverletzte, ist die traurige Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntag am Autobahnende bei Eschenlohe ereignet hat.

Eschenlohe – Zu einem schweren Unfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, ist es am Sonntag, 28. Juli, gegen 12.45 Uhr am Autobahnende bei Eschenlohe gekommen. Sechs Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Offenbar krachte ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer aus Hessen, der in Richtung Süden unterwegs war, am Stauende in einen VW, den eine 66-jährige Frau aus Bad Heilbrunn steuerte. Der Aufprall muss heftig gewesen sein, denn der Kleinwagen wurde völlig demoliert. 

Eschenlohe/A 95: Schwerer Unfall fordert sechs Verletzte

Die Insassen waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Durch die Wucht wurde der VW auch noch auf einen Kombi geschoben, in dem eine fünfköpfige Familie aus Malta saß. Der Einsatz erforderte ein Großaufgebot an Rettungskräften, darunter die Feuerwehren aus Eschenlohe, Oberau und Murnau. Das BRK zog Helfer aus dem Landkreis zusammen, um die Verletzten zu versorgen und in die Klinik zu bringen. Der Straßenabschnitt war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. 

Auch auf der A8 gab es einen verheerenden Unfall. Ein VW-Bus überschlug sich, dabei sind zwei Insassen gestorben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Ein Braunbär ist an der Grenzen zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Es ist bereits die zweite Bären-Sichtung in der Region in diesem Jahr. Ist das Tier gefährlich?
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Für eine 63-Jährige endete eine Wanderung am Stangensteig bei Grainau in den bayerischen Alpen tödlich. Ihr Ehemann musste das Unglück mitansehen.
Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
Sie waren recht gut ausgerüstet, trotzdem brauchte ein Paar bei ihrer Tour Hilfe von den Bergrettern. Diese mussten teilweise durch knietiefen Schnee.
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
CSU-Fraktionschefin Samm: James-Loeb-Areal als „Notgroschen“
Das geplante Wohnbau-Projekt auf dem Murnauer James-Loeb-Areal bekommt nach den Anlieger-Protesten jetzt auch politischen Gegenwind: CSU-Fraktionschefin Regina Samm …
CSU-Fraktionschefin Samm: James-Loeb-Areal als „Notgroschen“

Kommentare