Ein Geschwindigkeitssensor misst das Tempo (Symbolbild).
+
Geblitzt: Ein Geschwindigkeitssensor misst das Tempo (Symbolbild).

Am Autobahnende bei Eschenlohe

Frau rast mit Tempo 161: 80 Stundenkilometer sind erlaubt

Doppelt so schnell als erlaubt ist eine Frau am Autobahnende bei Eschenlohe gefahren. Die Polizei zog die 31-Jährige aus dem Verkehr.

Eschenlohe - Extrem flott unterwegs ist am Montagnachmittag eine 31-jährige Frau aus Garmisch-Partenkirchen gewesen. Die Polizei hat die Fahrerin eines Opel Astra am Autobahnende bei Eschenlohe mit 161 Stundenkilometer geblitzt. Erlaubt ist dort Tempo 80. Die Polizisten hielten die Frau vor Ort an. Auf sie warten drei Monate Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Zudem muss sie mit einem Bußgeld in Höhe von 1200 Euro rechnen.  

roy

Auch interessant: Alpha-Fahrer rast durch Spatzenhausen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tragisches Unglück am Pürschling: Wanderin hört seltsames Geräusch - dann sieht sie ihren Mann in den Tod stürzen
Ein trauriges Ende nahm am Mittwoch eine Bergtour im Ammergebirge. Vor den Augen seiner Frau stürzte ein Wanderer am Pürschling in den Tod.
Tragisches Unglück am Pürschling: Wanderin hört seltsames Geräusch - dann sieht sie ihren Mann in den Tod stürzen
Hunderte Touristen nutzen Privatparkplatz zum Campen: Die Anwohner verzweifeln - doch die Gemeinde ist machtlos
Die Anlieger haben die Nase gestrichen voll. Die öffentlichen Parkplätze am Schwarzenfeld vor ihren Häusern werden zunehmend als Campingplatz missbraucht.
Hunderte Touristen nutzen Privatparkplatz zum Campen: Die Anwohner verzweifeln - doch die Gemeinde ist machtlos
Bürgermeister von Ohlstadt erhält kuriosen Besuch auf seiner Terrasse
So etwas erlebt man nicht alle Tage. Ohlstadts Bürgermeister Christian Scheuerer traf auf seiner Terrasse einen ungewöhnlichen Gast an: eine fremde Schildkröte.
Bürgermeister von Ohlstadt erhält kuriosen Besuch auf seiner Terrasse
Großeinsatz in der Nacht: Mann rennt nach Unfall davon - Er hatte keinen Führerschein
Einen Großeinsatz hat ein Passauer (30) in der Nacht auf Donnerstag in Garmisch-Partenkirchen verursacht. Mit seinem Kleinbus baute er kurz nach dem Tunnel Farchant …
Großeinsatz in der Nacht: Mann rennt nach Unfall davon - Er hatte keinen Führerschein

Kommentare