+
Totalschaden: Zerstört wurde der Mercedes bei dem Unfall bei Eschenlohe - auch der zweite Unfall-Wagen hat nur noch Schrottwert.

Crash geht glimpflich aus

Schwerer Unfall bei Eschenlohe: Autos krachen frontal ineinander - Enormer Schaden

Komplett zerstört wurden zwei Autos bei einem Unfall bei Eschenlohe. Trotz der Wucht des Aufpralls kamen die Insassen glimpflich davon. Der Schaden ist enorm. 

Bilder der Verwüstung bekamen die Retter am Mittwochabend zu sehen. Zwei Autos der Marke Mercedes waren frontal auf dem Autobahnzubringer von der B2 auf die A95 bei Eschenlohe zusammengekracht. Die gute Nachricht: Trotz der massiven Wucht und der Zerstörung der Fahrzeuge wurde nur ein Insasse leicht verletzt. Es entstanden rund 70 000 Euro Gesamtschaden. 

23-Jähriger gerät vor Autobahnende der A95 auf Gegenfahrbahn

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 23-jähriger Mann aus Sachsen gegen 19.30 Uhr mit seinem Mercedes (E 250 CDI) auf der A 95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Circa 300 Meter vor dem Autobahnende kam er im einspurigen Bereich, in dem es keine Mittelleitplanke gibt, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem Mercedes (ML 63 AMG). In diesem saßen zwei Männer im Alter von 44 und 36 Jahren aus dem Landkreis Miesbach. Während das Fahrzeug des Sachsen durch die Wucht des Aufpralls rund 55 Meter weiter links von der Fahrbahn im Straßengraben landete, kam das zweite Auto auf der Gegenspur nach 60 Metern zum Stehen. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Klinikum gebracht. Er konnte aber nach wenigen Stunden wieder entlassen werden. Die beiden anderen Männer blieben unverletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich der Sachse vom Licht des Gegenverkehrs geblendet gefühlt und deshalb das Lenkrad verrissen. Es herrschte Nieselregen.

A95 und B2 fast zwei Stunden gesperrt

Während der Unfallaufnahme und den Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Autobahn im Bereich der Unfallstelle zwei Stunden total gesperrt werden. Eine Umleitung des Verkehrs wurde durch etwa 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Eschenlohe und Murnau über die Bundesstraße 2 eingerichtet.  Erst nach fast zwei Stunden konnte die A95/B2 wieder freigegeben werden. Neben dem Rettungsdienst kamen auch die Ehrenamtlichen der BRK-Bereitschaft Oberau mit ihrem Fahrzeug zur Einsatzstelle, um die Patienten zu versorgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk in Uffing: Kritik in der Bürgerversammlung
Eine Zeit lang war in Uffing Ruhe in puncto Mobilfunk. Anlässlich der Bürgerversammlung kochte das Thema am Donnerstagabend wieder hoch. Dabei wurde eine Warnung laut.
Mobilfunk in Uffing: Kritik in der Bürgerversammlung
Neues Gesicht für Murnaus Bucht: Das sind die ersten Eckpunkte
Seit Jahren wird über die Neugestaltung der Murnauer Bucht diskutiert. Jetzt kommt Bewegung in die Sache: Im Gemeinderat wurden zumindest Eckpunkte vorgestellt, auf die …
Neues Gesicht für Murnaus Bucht: Das sind die ersten Eckpunkte
Jogi Löw taucht plötzlich bei oberbayerischem Fußballverein auf - Es könnte um die EM gehen
Kaum zu glauben - aber es stimmt tatsächlich: Bundestrainer Jogi Löw war zu Besuch beim SV Ohlstadt. Offenbar nicht ohne Grund. Es könnte um die EM 2020 gehen.
Jogi Löw taucht plötzlich bei oberbayerischem Fußballverein auf - Es könnte um die EM gehen
Autofahrer ignoriert Straßensperre und fährt auf Radweg weiter - Arbeiter reagiert in letzter Sekunde
Ein Autofahrer hat in Garmisch-Partenkirchen eine Straßensperrung umfahren und ist auf dem Radweg weitergedüst. Ein Arbeiter reagierte gerade noch rechtzeitig. 
Autofahrer ignoriert Straßensperre und fährt auf Radweg weiter - Arbeiter reagiert in letzter Sekunde

Kommentare