+
Solidarität ist in diesen Tagen besonders gefragt: Überall im Lande bilden sich ehrenamtliche und gemeindliche Dienste, die zum Beispiel Einkäufe übernehmen. 

Wichtige Unterstützung in der Corona-Krise

Hilfsangebote und Lieferservices im Ammertal: ein Überblick 

  • schließen

Das Ammertal steht zusammen. Es gibt viel Unterstützung für Menschen, die nicht außer Haus können. 

Ammertal – In vielfältiger Weise zeigen sich in diesen außergewöhnlichen Tagen rund um das Coronavirus in ganz Deutschland Initiativen und Aktionen zur Nachbarschaftshilfe. Das Gefühl, nicht allein gelassen zu sein, schätzen besonders auch ältere Mitbürger und Personen, die mit dem Covid 19 Virus infiziert sind und ihre Wohnung nicht mehr verlassen dürfen. Auch im Ammertal ist diese Solidarität in allen Gemeinden spürbar, wie unsere nachfolgende Aufstellung verdeutlicht.

OBERAMMERGAU

Um die Versorgung von alleinlebenden Senioren/-innen oder von Personen, die sich in angeordneter Quarantäne befinden, mit Lebensmitteln sicher zu stellen, schafft die Gemeinde Oberammergau einen besonderen Service: Ab Mittwoch können betroffene Personen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr unter Telefon 08822/923 691 Lebensmittelbestellungen aufgeben. Die Bestellung wird dann am Folgetag in der Zeit zwischen 8 und 10 Uhr nach Hause gebracht und der Rechnungsbetrag vom Konto abgebucht.

Lesen Sie auch: Niemand muss verhungern: BRK übernimmt Einkaufsdienst für Quarantäne-Fälle und andere

Geschäftsleiter Christian Ostler bittet Betroffene, auch Mitbürger und Nachbarn darüber zu informieren: „Man kann auch die Nachbarschaftshilfe-Onlineplattform unter www.nebenan.de besuchen.“ Es ist eine Nachbarschaft „Oberammergau“ angelegt. Auch bei Medikamenten gibt es Hilfe, die Oberammergauer Apotheken bieten einen Heimlieferservice an. Die Kontakte: Kofel-Apotheke: Telefon 08822/6664; Stern-Apotheke: Telefon 08822/1000. Weitere Infos über die Internetseiten.

BAD KOHLGRUB

Das örtliche Lebensmittelgeschäft „Feinkost Frank“ hat sich in Bad Kohlgrub bereit erklärt, für Personen, die ihre Einkäufe nicht selbst erledigen können oder von Freunden, Nachbarn oder Bekannten erledigen lassen können, einen Lieferservice einzurichten. Bestellungen sind zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr sowie samstags von 7.30 bis 12.30 Uhr möglich – per Telefon unter 08845/290 oder E-Mail an info@feinkost-frank.de – bitte vollständige Adresse und Telefonnummer angeben.

UNTERAMMERGAU

An alle Bürger/-innen, die über 65 Jahre alt sind, hat die Gemeinde Unterammergau am Dienstag Schreiben verschickt. Unter anderem werden darin Senioren gebeten, Einkäufe und Besorgungen in nächster Zeit über Familienangehörigen, Nachbarn, Freunde oder Bekannte abzuwickeln. Wer nicht darauf zurückgreifen kann, für den springt die Gemeinde ein. Sie organisiert den Einkauf von Lebensmitteln oder anderen Besorgungen wie Medikamente. Mitarbeiter der Verwaltung stehen für Anfragen unter der Telefonnummer 08822/7021 zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit der Bäckerei Spanner, der Metzgerei Gerold in Oberammergau und dem Roten Kreuz wird der Einkauf von Waren für den täglichen Bedarf organisiert. Unter der genannten Telefonnummer können Bürger die Gemeinde ab Freitag, 27. März, jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichen und ihre Bestellung aufgeben. Diese wird dann an die Bäckerei Spanner weitergegeben. Mitarbeiter des BRK übernehmen nachmittags die Verteilung.

Das könnte Sie auch interessieren: Kleiner Helfer in der Corona-Krise: Bub (11) geht für Senioren zum Einkaufen

BAD BAYERSOIEN

Auch der Kurort am Soier See möchte in diesen aufwühlenden Zeiten Menschen im Ort gerne unterstützen, die ihre Einkäufe für den täglichen Bedarf nicht mehr alleine absolvieren können bzw. keine anderweitige Unterstützung haben. Den Einkaufsservice organisieren die Gemeinde, die Feuerwehr, die BRK-Gemeinschaft und die Nachbarschaftshilfe. Wer Unterstützung braucht, soll einfach unter der Handy-Nummer 0152 / 372 387 65 anrufen, zu folgenden Zeiten: Montag bis Samstag, 9 bis 12 Uhr. Der Dorfladen in Bad Bayersoien weitet seinen bereits bestehenden Lieferdienst insofern aus, als dass künftig ab einem Mindestbestellwert von 15 Euro die Lieferpauschale von drei Euro wegfällt. Der Kontakt hier: Telefon 08845/444 96 30 zu den üblichen Geschäftszeiten Mo-Sa, 7-12.30 Uhr und Mo., Do., Fr., 15-18 Uhr. Des weiteren sucht der Dorfladen Freiwillige, die einspringen können, wenn „Not am Mann“ ist. Wer nicht zur Risikogruppe gehört, Zeit hat und bereit ist, sich anlernen zu lassen, möge an einem Vormittag mal im Dorfladen nach vorheriger telefonischer Terminabsprache vorbeischauen.

SAULGRUB

Das „Krüner Modell“ hat die Gemeinde Saulgrub übernommen und bereits am Freitag die über 65-jährigen Bürger in den drei Ortsteilen angeschrieben. Auch hier gibt es ein Hilfsangebot. Die Gemeinde organisiert Einkäufe oder auch andere Besorgungen (Medikamente) und steht für Anliegen unter Telefon 08845/747 614 zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit den Einkaufsmärkten V-Markt (Saulgrub) und Bäckerei Brauchle (Altenau) sowie dem BRK werden die Einkäufe koordiniert. Unter der genannten Telefonnummer können Interessierte von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr ihre Bestellungen aufgeben, die dann an die Märkte weitergegeben werden. Am Nachmittag erfolgt die Auslieferung der Waren an die Bürger.

ETTAL

Die Bäckerei Komm bietet in Ettal und Graswang einen Lieferservice von Backwaren und Lebensmitteln an. Wer daran interessiert ist, melde sich unter Telefon 08822/3591. Auch die Ettaler Klosterbrauerei hat ihren Heimdienst wieder aktiviert und beliefert Bürger im Landkreis mit Bieren und alkoholfreien Getränken. Die Mindestbestellmenge liegt bei zwei Kästen. Bestellungen werden unter Telefon 08822/746 450 oder per Mail brauerei@kloster-ettal.de entgegen genommen. Die Geschäftszeiten sind: Mo.-Do., 7 bis 16 Uhr, Fr. 7 bis 14 Uhr. Geliefert wird werktags binnen zwei Tagen nach Bestellung. Die Bezahlung erfolgt über Rechnung.

Mehr zum Thema: Homepage mit allen Corona-Infos: Zusammenhalten in der Krise

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland
Maha Vajiralongkorn, König von Thailand, wohnt trotz Coronavirus-Krise aktuell in einem Luxushotel in Garmisch-Partenkirchen - und lässt sich auch vom Reisen nicht …
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland
Elmau-Schlossherr im Clinch mit Apartment-Eigentümern
Schlossherr Dietmar Müller-Elmau ist im Clinch mit Apartment-Eigentümern. Kürzlich stand ein erneuter Termin vor Gericht an, doch das Corona-Virus machte dem Ganzen …
Elmau-Schlossherr im Clinch mit Apartment-Eigentümern
AfD wittert Wahlbetrug und fordert Neuauszählung
Bei der Alternative für Deutschland (AfD) ist bei der Kommunalwahl kaum etwas so gelaufen wie erhofft. Dafür sucht sie einen Schuldigen und findet ihn in der Gemeinde …
AfD wittert Wahlbetrug und fordert Neuauszählung
Corona-Verdacht in Mittenwalder Seniorenheim - Lage in Murnauer Einrichtung spitzt sich zu
Die Lage im Murnauer Seniorenzentrum ist ernst.  Jetzt könnte das zweite Seniorenheim im Landkreis betroffen sein. In Mittenwald gibt‘s Corona-Verdachtsfälle.
Corona-Verdacht in Mittenwalder Seniorenheim - Lage in Murnauer Einrichtung spitzt sich zu

Kommentare