+
Auch im Jahr der Landesausstellung auf einem soliden finanziellen Fundament - die Gemeinde Ettal mit dem Benediktinerkloster als Zentrum.

Haushaltsberatungen in der Gemeinde Ettal

Rücklage im Klosterdorf ist gut gepolstert

  • schließen

In finanziell ruhigem Fahrwasser bewegt sich die Gemeinde Ettal - doch die weitere Wegstrecke ist gesäumt von zwei dicken Brocken . . .

Ettal – Eine Million Euro auf der hohen Kante (geplant für Ende 2018), bei einem aktuellen Schuldenstand von gut

250 000 Euro. „Eigentlich ist die Gemeinde schuldenfrei“, sagt ganz entspannt Alexander Müller, scheidender Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Unterammergau und damit auch für die Finanzen in Ettal zuständig. Reibungslos und ohne große Nachfragen seitens der gewählten Bürgervertreter verliefen am Montagabend die Haushaltsberatungen des Gemeinderats im Ettaler Haus. Einstimmig wurden Satzung und Plan für 2018 auf den Weg gebracht. „Des passt scho“, so der Kommentar eines Ratsmitglieds zu dem 83-seitigen Zahlenwerk. Die Pro-Kopf-Verschuldung der 760 Einwohner Ettals liegt mit derzeit 338 Euro auf einem sehr niedrigem Level.

Die günstige Finanzlage mag indes auch damit zu tun haben, dass zwei große Brocken an Investitionen – einmal der Hochwasserschutz Dickelschwaig mit Brücken-Neubau und Dammerhöhung für geplante 310 000 Euro und dann die Erneuerung der Wasserleitung vom Pumpwerk beim Trinkwasserbrunnen (Rambauern) nach Graswang für 370 000 Euro – im vergangenen Jahr nicht in Angriff genommen wurden. Beide Projekte sind indes im aktuellen Etat wieder aufgeführt. Saniert werden müssen auch Teile des Abwasserkanals in Ettal – das Ergebnis einer Kamerabefahrung. Für die Planung der Maßnahme sind 50 000 Euro im Haushalt eingestellt. Insgesamt kalkuliert Kämmerer Alexander Müller mit Gesamtkosten von 200 000 Euro. Das Vorhaben soll 2019 zwischen Landesausstellung und Passion realisiert werden. Für die Neu-Beschilderung des Wanderwegenetzes in den Ammergauer Alpen muss Ettal einen Anteil von 17 500 Euro leisten, wobei man hier mit 13 300 Euro Förderung rechnet.

Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Ettal und Graswang benötigen zusätzliche Ausrüstung – so neue Pressluftatmer für beide Wehren und eine neue Schutzbekleidung für Graswangs Einsatzkräfte: Hier sind Gesamtkosten von 15 200 Euro veranschlagt. Zu guter Letzt plant die Gemeinde 38 000 Euro an Investitionen für den Bauhof.

Der schwindende Wasserverbrauch der Bürger hinterlässt inzwischen deutliche Spuren im Haushalt. Die Einnahmen durch Gebühren gingen von 95 850 Euro in 2016 auf 77 000 Euro im vergangenen Jahr zurück. Beträchtlich ist die Entsorgung von Klärschlamm aus der Kläranlage, die 2017 mit 26 000 Euro zu Buche schlug. Dagegen erwirtschaftete die Gemeinde ein Plus von knapp 40 000 Euro beim Tourismus durch hohe Einnahmen beim Kurbeitrag (90 000 Euro) sowie beim Fremdenverkehrsbeitrag (45 000 Euro). Eine letzte Zahl schließlich verursacht doch noch eine kleine Falte auf der Stirn des Kämmerers: Ettal muss 2018 knapp 470 000 Euro an Kreisumlage abdrücken – das ist ein Sechstel des gesamten Haushalts!

Auf einen Blick

Gesamthaushalt 2,79 Millionen Euro

Verwaltungshaushalt 1,76 Millionen Euro

Vermögenshaushalt 1,03 Millionen Euro

Steuersätze Grundsteuer A, B und Gewerbesteuer je 310 v.H.

Einwohnerzahl: 760

Schuldenstand Ende 2017 - 257 052 Euro

Pro-Kopf-Verschuldung 338 Euro

Schlüsselzuweisung 105 620 Euro

Kreisumlage 468 470 Euro

Rücklage Ende 2017 - 1,75 Millionen Euro

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerfest mit dem Kini
Es war ein Tag, auf den viele sehnlichst gewartet hatten: Nach der rund zweijährigen Renovierung das Murnauer Rathauses wurde das Millionenprojekt am Wochenende der …
Bürgerfest mit dem Kini
Vollrausch und fliegende Fäuste: Polizei in Mittenwald im Dauereinsatz
Ehestreit, Körperverletzung, Vollrausch, Krankenhaus – die Einsatz-Palette der Mittenwalder Polizeikräfte an diesem Wochenende war sehr umfangreich und fordernd.
Vollrausch und fliegende Fäuste: Polizei in Mittenwald im Dauereinsatz
Bergwacht macht grausigen Fund: Autoschlüssel gibt Hinweis auf Identität des Toten 
Eine grausige Entdeckung machten Einsatzkräfte vergangene Woche bei einer Suchaktion in den Ammergauer Bergen.
Bergwacht macht grausigen Fund: Autoschlüssel gibt Hinweis auf Identität des Toten 
Dem Braunkehlchen-Mysterium auf der Spur
Ein Wissenschaftler will im Murnauer Moos ein großes Rätsel lösen. Seine Studie soll helfen, den Fortbestand des gefährdeten Braunkehlchens zu sichern. Der Bestand hat …
Dem Braunkehlchen-Mysterium auf der Spur

Kommentare