Landesausstellung 2018

Geschichtsfindige für Landesausstellung gesucht

Die Landesausstellung 2018 findet in Ettal statt. Das Haus der Bayerischen Geschichte sucht dafür noch Geschichtsbegeisterte, die Führungen übernehmen. 

Ettal – Das Haus der Bayerischen Geschichte sucht Geschichtsbegeisterte für die Führung durch „Wald, Gebirg’ und Königstraum – Mythos Bayern“. Als zentraler Beitrag zum Jubiläumsjahr des Freistaats 2018 präsentiert die Bayerische Landesausstellung ein einmaliges Repertoire: Wie aus der Naturlandschaft die oberbayerische Kulturlandschaft entstand, ist ebenso Thema wie die Fragen, welchen Stellenwert darin der Wald und das Gebirge haben, wie die Landschaftsmalerei im 19. Jahrhundert ein oberbayerisches Bild von Bayern verbreitete und wie die Wittelsbacher den Mythos Bayern förderten. Auch der Aspekt, wie die Touristen den Freistaat entdeckten, beschäftigt die Ausstellungsmacher. „Höhepunkt ist ein eigens errichteter Pavillon, der die Besucher in die Gedankenwelt Ludwigs II. entführt und der die gebauten sowie die nur geträumten Projekte zeigt“, kündigt Dr. Julian Traut vom Haus der Bayerischen Geschichte an.

Um die zahlreichen Besuchergruppen fundiert und spannend durch die Schau zu führen, suchen Traut und seine Kollegen Verstärkung: Ausstellungsführer sollten neben Begeisterung für das Thema auch Lernbereitschaft und Freundlichkeit mitbringen sowie gewandt vor Gruppen auftreten können. Das Haus der Bayerischen Geschichte bietet eine intensive inhaltliche Schulung, entsprechendes Material, eine Einführung in Museumspädagogik und Führungspraxis. Pro Termin, auch mehrere täglich sind möglich, gibt es ein festes Honorar von 40 Euro.  

Weitere Informationen

zum Bewerbungsverfahren können Interessierte bis 22. Januar 2018 per E-Mail bei Volker Bräu (volker.braeu@hdbg.bayern.de) anfordern.

Rubriklistenbild: © sehr/Archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde hat „Notbremse gezogen“ und trennt sich von Wirtin - Das sind die Nachfolger
Die eine kommt, die andere geht: Wirtin Vroni Horvat hört Ende des Monats im Haus des Gastes in Wallgau auf. Ab 1. Juni springt Jutta Mayer, die Eisstadion-Betreiberin …
Gemeinde hat „Notbremse gezogen“ und trennt sich von Wirtin - Das sind die Nachfolger
Tödlicher Absturz am Kreuzjoch
Jede Hilfe kam zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Er war abgestürzt. Ein Wanderer hatte die Rettungskräfte alarmiert. 
Tödlicher Absturz am Kreuzjoch
Feier eskaliert: Brite bewirft Polizeibeamte mit Flaschen
Es sollte ein lustiger Abend in Garmisch-Partenkirchen werden. Der endete für einen 51-Jährigen in Untersuchungshaft. 
Feier eskaliert: Brite bewirft Polizeibeamte mit Flaschen
1,86 Promille: 14-Jähriger dreht durch
Ein junges Paar, sie 17, er 14 Jahre alt, ist am Samstag in Ohlstadt durchgedreht. Kaum zu glauben: Der14-Jährige hatte 1,86 Promille im Blut.
1,86 Promille: 14-Jähriger dreht durch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.