Landesausstellung 2018

Geschichtsfindige für Landesausstellung gesucht

Die Landesausstellung 2018 findet in Ettal statt. Das Haus der Bayerischen Geschichte sucht dafür noch Geschichtsbegeisterte, die Führungen übernehmen. 

Ettal – Das Haus der Bayerischen Geschichte sucht Geschichtsbegeisterte für die Führung durch „Wald, Gebirg’ und Königstraum – Mythos Bayern“. Als zentraler Beitrag zum Jubiläumsjahr des Freistaats 2018 präsentiert die Bayerische Landesausstellung ein einmaliges Repertoire: Wie aus der Naturlandschaft die oberbayerische Kulturlandschaft entstand, ist ebenso Thema wie die Fragen, welchen Stellenwert darin der Wald und das Gebirge haben, wie die Landschaftsmalerei im 19. Jahrhundert ein oberbayerisches Bild von Bayern verbreitete und wie die Wittelsbacher den Mythos Bayern förderten. Auch der Aspekt, wie die Touristen den Freistaat entdeckten, beschäftigt die Ausstellungsmacher. „Höhepunkt ist ein eigens errichteter Pavillon, der die Besucher in die Gedankenwelt Ludwigs II. entführt und der die gebauten sowie die nur geträumten Projekte zeigt“, kündigt Dr. Julian Traut vom Haus der Bayerischen Geschichte an.

Um die zahlreichen Besuchergruppen fundiert und spannend durch die Schau zu führen, suchen Traut und seine Kollegen Verstärkung: Ausstellungsführer sollten neben Begeisterung für das Thema auch Lernbereitschaft und Freundlichkeit mitbringen sowie gewandt vor Gruppen auftreten können. Das Haus der Bayerischen Geschichte bietet eine intensive inhaltliche Schulung, entsprechendes Material, eine Einführung in Museumspädagogik und Führungspraxis. Pro Termin, auch mehrere täglich sind möglich, gibt es ein festes Honorar von 40 Euro.  

Weitere Informationen

zum Bewerbungsverfahren können Interessierte bis 22. Januar 2018 per E-Mail bei Volker Bräu (volker.braeu@hdbg.bayern.de) anfordern.

Rubriklistenbild: © sehr/Archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spielerwahl für den Passion: Auf seine Finger schauten alle, jetzt ist Schluss
Es ist ein Ritual, das so nur die Oberammergauer verstehen. Kaum einem Moment wird mit solcher Hochspannung entgegengefiebert wie jenem Zeremoniell an der grünen Tafel, …
Spielerwahl für den Passion: Auf seine Finger schauten alle, jetzt ist Schluss
Grainau ohne Alternative: Wald soll Handwerkerhof weichen
Jahrelang wurde beraten, untersucht, geschaut. Will Grainau ein Gewerbegebiet ausweisen, sieht die Gemeinde nur eine Möglichkeit: Flächen an der B23. Dafür müsste das …
Grainau ohne Alternative: Wald soll Handwerkerhof weichen
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft
Das Hickhack um die künftige Gastronomie in der Murnauer Staffelsee-Bucht schlug hohe Wellen. Nun haben sich die Wogen geglättet. Die Marktgemeinde unternimmt einen …
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft
Streif-Sieger Dreßen von Athleten zu „Skisportler des Jahres“ gewählt
Die Auszeichnung „Skisportler des Jahres“ ist vor allem intern eine großartige Ehre für jeden Gewinner. In diesem Jahr trifft es Thomas Dreßen, der in Kitzbühel gewann.
Streif-Sieger Dreßen von Athleten zu „Skisportler des Jahres“ gewählt

Kommentare