+
Durch den Unfall kam es auf der B2 zwischen Farchant und Oberau zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Fünf Leichtverletzte, 32.200 Euro Sachschaden

Bewusstsein verloren: Schwerer Unfall zwischen Oberau und Farchant

  • schließen
  • Tanja Brinkmann
    Tanja Brinkmann
    schließen

Der Frontalzusammenstoß mehrerer Pkw auf der B2 zwischen Farchant und Oberau ist glimpflicher ausgegangen, als zunächst gedacht. Fünf der Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen.

Update vom 25. Juni, 18.21 Uhr: Oberau/Farchant - Der schwere Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 2 nördlich von Farchant (wir berichteten) ist glimpflicher ausgegangen als zunächst von den Rettungsdiensten und der Polizei angenommen. Fünf Personen wurden der Verkehrspolizei Weilheim zufolge leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von 32.200 Euro. Auslöser der Kollision war ein 31-jähriger Mann aus Mittenwald, der mit seinem Auto etwa auf Höhe der Tunnelbaustelle Süd aufgrund einer Dehydrierung das Bewusstsein verloren hatte.

Mehrere Verletzte fordert ein schwerer Unfall zwischen Farchant und Oberau.

Aus diesem Grund brach sein Pkw nach links aus und streifte den Wagen einer entgegenkommenden 68-Jährigen aus Unterammergau. Danach prallte er frontal in den dahinter fahrenden Pkw eines Manns (32) aus Mertingen. Des Pkw der Schwaben kam dadurch ins Schleudern und stieß mit dem einer Garmisch-Partenkirchnerin zusammen, die hinter dem Mittenwalder unterwegs war. Das Auto der 57-Jährigen rutschte anschließend nach rechts in den Straßengraben. Zwei Autos, die hinter dem 32 jährigen aus Mertingen in Richtung Norden fuhren, wurden bei dem Unfall noch durch umherfliegende Splitter am Lack der Front- und an der Windschutzscheibe beschädigt.

Der Unfallverursacher, der Mertinger sowie seine Beifahrerin und die Frauen aus Garmisch-Partenkirchen und Unterammergau erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden ambulant in den Krankenhäusern in Murnau und Garmisch-Partenkirchen ärztlich versorgt.

Ein Verletzer musste mit dem ADAC-Hubschrauber abtransportiert werden


Die B 2 war laut Polizei anfangs für circa 30 Minuten in beiden Richtungen gesperrt, danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dies führte zu einem Rückstau bis auf die A 95. Von Süden her wurde der Farchanter Tunnel gesperrt. Eine Spezialfirma reinigte die Fahrbahn. Ab 18.30 Uhr floss der Verkehr wieder. Im Einsatz waren die Feuerwehren von Oberau und Farchant sowie ein Hubschrauber aus Murnau, ein Notarzt, drei Rettungswagen sowie Polizeibeamte aus Garmisch-Partenkirchen und Weilheim.

Erstmeldung vom 24. Juni:

Farchant - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es gegen 16.45 Uhr am Nordportal des Farchanter Tunnels in Richtung Oberau gekommen. Nach Auskunft der Polizei sind mehrere Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Mindestens eine Person wurde dabei eingeklemmt. Die Beamten vermuten Schwer- bis Schwerstverletzte unter den Insassen der Pkw. Der Tunnel ist während der Rettungsarbeiten in nördlicher Richtung gesperrt. Auf der Ausweichroute über Burgrain und Farchant kommt es zu massiven Behinderungen.

Sonntagnacht kam es bei Altötting zu einem dramatischen Unfall. Ein Pkw-Fahrer übersah eine am Fahrbahnrand stehende Teermaschine - das Auto wurde aufgeschlitzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klares Signal: Krün geht gegen Zweitwohnungen vor 
Der Gemeinderat greift durch: Er hat die Satzung für Zweitwohnungen geändert.  Unter anderem gibt es einen höheren Steuersatz.
Klares Signal: Krün geht gegen Zweitwohnungen vor 
Großeinsatz auf B23: Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt in Wrack
Gegen 10 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall bei Unterammergau auf der B23. Ein Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck fuhr mit hoher Geschwindigkeit gegen einen …
Großeinsatz auf B23: Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt in Wrack
Gewaltiger Föhnsturm: Zugspitze eröffnet Wintersaison - Neue dramatische Details der Verwüstung 
Ein gewaltiger Föhnsturm hat in der Nacht zum Freitag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen für Verwüstung gesorgt. Bäume blockierten Straßen und Gleise. Alle Infos im …
Gewaltiger Föhnsturm: Zugspitze eröffnet Wintersaison - Neue dramatische Details der Verwüstung 
Schienen-Schäden führen zu Verspätungen
Wer öfters mit dem Zug zwischen Garmisch-Partenkirchen und Murnau fährt, dem kann es nicht entgangen sein: Bei Eschenlohe ist die Bahn schon seit rund zwei Wochen im …
Schienen-Schäden führen zu Verspätungen

Kommentare