+
Nicht befahrbar: Die Röhre in Fahrtrichtung München. 

Nur in eine Richtung

Farchanter Tunnel: Eine Röhre wird gesperrt

  • schließen

Darauf sollten sich Autofahrer einstellen. Am Tunnel Farchant finden ab Mittwoch Arbeiten statt. Es gibt Umleitungen

Garmisch-Partenkirchen/Farchant - Die Autobahndirektion Südbayern nimmt im Tunnel Farchant dringende Reparatur-, Wartungsarbeiten und Sicherheitsüberprüfungen sowie den Aus- und Einbau von Längslüftungsventilatoren an der Tunneldecke vor. Deshalb muss der Tunnel am Mittwoch ab ungefähr 20 Uhr bis Donnerstag, 30. August, bis circa 5 Uhr in Fahrtrichtung München gesperrt werden. 

Der Verkehr wird über die beschilderte Umleitungsstrecke durch Farchant aus- und umgeleitet. Die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen ist von der Sperre nicht betroffen und kann ungehindert benutzt werden. In der Vergangenheit war der Tunnel wegen diverser Arbeiten schon häufiger teilweise oder ganz gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall bei Zugspitzbahn: Schweizer Experten bereiten Bergung der kaputten Gondel vor
Fatales Ende einer Notfallübung: Bei der neuen Seilbahn an der Zugspitze ist ein Bergewagen in eine der beiden Gondeln gekracht und hat einen Totalschaden verursacht. …
Unfall bei Zugspitzbahn: Schweizer Experten bereiten Bergung der kaputten Gondel vor
Drei-Prozent-Sprung ist Gemeinderäten zu groß
Besitzer von Zweitwohnungen in Bad Kohlgrub müssen ab dem 1. Januar 2019 mehr für ihr Domizil zahlen. 
Drei-Prozent-Sprung ist Gemeinderäten zu groß
Alarm im Isartal: Schuttkegel im Kaltwassergraben wächst und wächst
Der sogenannte Kaltwassergraben bereitet Wallgauern und Mittenwaldern gleichermaßen Sorge. Die einen fürchten um ihr Trinkwasser, die anderen um wertvolle Weideflächen. …
Alarm im Isartal: Schuttkegel im Kaltwassergraben wächst und wächst
Mittenwalder empfangen Pfarrvikar Liwinski
Die Warterei hat ein Ende: Die Isartaler Katholiken haben mit Cezary Liwinski wieder einen zweiten Priester. Nun wurde er offiziell in sein Amt eingeführt.
Mittenwalder empfangen Pfarrvikar Liwinski

Kommentare