+

So reagiert das Geldinstitut auf den Gegenwind der Initiative

VR-Bank setzt auf direkten Kontakt mit den Kunden

  • schließen

Es war alles andere als eine böse Absicht der VR-Bank: Deren Vertreter nahmen zwar nicht an der Dialog-Gemeinderatssitzung in Farchant teil, das hatte aber seinen Grund. Das Geldinstitut geht seinen eigenen Weg mit einer Info-Veranstaltung.

Garmisch-Partenkirchen/Farchant – Johann Schmid ist ein Freund klarer Worte. Deshalb kommentierte Farchants Vize-Bürgermeister auch das Fehlen der VR-Bank-Vorstände bei der Gemeinderatssitzung. „Ich bin enttäuscht, dass sie sich nicht hereinbemüht haben“, sagte der CSU-Politiker. Schließlich war der Abend dafür gedacht, mit ihnen und Vertretern der Kreissparkasse über die Ausdünnung des Filialnetzes, die auch Farchant betrifft, ins Gespräch zu kommen. Doch das Geldinstitut wollte mit seinem Fehlen niemanden vor den Kopf stoßen oder Desinteresse zeigen. Es geht seinen eigenen Weg.

Das Konzept und die Beweggründe, die dazu führten, dass der Schalter aufgelöst wird, in dem Gremium darzustellen, dagegen entschied sich die VR-Bank bewusst. Sie legt Wert darauf, direkt in Kontakt mit den Kunden zu treten, betont Prokurist Michael Schuldes. „Das haben wir immer so gemacht.“ Deshalb plant das Finanzhaus am Donnerstag, 15. Februar, eine Informationsveranstaltung im Alten Wirt. Für die Kunden und die Mitglieder. Und somiteinen Tag vor der Demo der Initiative, die sich gegen den Rückzug der Geldinstitute versucht zu wehren.

In diesem Rahmen wollen die Vertreter die Argumente für die Änderungen bei der Geschäftsstelle erläutern, gehen dabei zum Beispiel auf die Digitalisierung und die Nähe zur Zentrale in Garmisch-Partenkirchen ein.

Der Einschnitt der VR- Bank erweist sich als weniger drastisch im Vergleich zur Kreissparkasse, die ihre Geschäftsstelle komplett aufgibt. Nach einer Kompromiss-Lösung zum Beispiel als SB-Standort wird  gesucht. „Wir bleiben vor Ort“, betont Schuldes. Das Angebot in Farchant reicht von Beratung durch einen Mitarbeiter über einen Kontoauszugsdrucker bis hin zu einem Briefkasten für Überweisungen. Außerdem ist es möglich, neben Aus- auch Einzahlungen zu tätigen. Das wurde am Donnerstag beschlossen und dürfte vor allem die Geschäftsleute aufatmen lassen. Was fehlt, sei die An- und Abnahme von Kleingeld, sagt Schuldes. Ebenso gibt es die Beratung zu Hause und ein Telefonteam – eines in der Region mit Sitz in Bad Kohlgrub – sowie während der Umstellungsphase eine zusätzliche Hilfe in Farchant.

Die VR-Bank hält an dem Standort fest. Erst im vergangenen Jahr wurde die EDV-Abteilung in den ersten Stock des Gebäudes, das ihr selbst gehört, verlegt. Prognosen für die entfernte Zukunft, die könne derzeit niemand abgeben, so Schuldes.

Die Infoveranstaltung

für Kunden und Mitglieder in Farchant findet am Donnerstag, 15. Februar, ab 18.30 Uhr im Alten Wirt statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beratung bei „Frau Agnes“: SkF eröffnet Außenstelle in Mittenwald
Café trinken, Kontakte knüpfen, kompetente Beratung erhalten – und das alles gleichzeitig: Dieses Angebot gibt es nun in Mittenwald. Der Sozialdienst katholischer Frauen …
Beratung bei „Frau Agnes“: SkF eröffnet Außenstelle in Mittenwald
Spektakulärer Abstieg bei Mittenwald: Hirten bringen Schafe ins Tal - auf gefährlichsten Pfaden
Das ist kein Arbeitsplatz für jedermann: Junge Hirten haben am Wochenende die letzten Schafe von den Almen am Bärnalpl bei Mittenwald in Richtung Tal abgetrieben. …
Spektakulärer Abstieg bei Mittenwald: Hirten bringen Schafe ins Tal - auf gefährlichsten Pfaden
Ziegenzüchter mit zwölf: Dieser Bub hat ein tierisch-wichtiges Hobby
Andere in seinem Alter haben Meerschweinchen, Katzen oder Hunde als Haustiere. Der zwölfjährige Max Kissinger aus Bad Kohlgrub kümmert sich lieber um seine Ziegen. Der …
Ziegenzüchter mit zwölf: Dieser Bub hat ein tierisch-wichtiges Hobby
Sommer, Sonne, viele Gäste: So fällt das Zwischenfazit der Freibäder aus 
Sogar von einem Rekordsommer ist die Rede – Temperaturen bis zu 38 Grad, strahlend blauer Himmel, Wochen voller Sonnenschein. Das bekommen die Freibäder und …
Sommer, Sonne, viele Gäste: So fällt das Zwischenfazit der Freibäder aus 

Kommentare