Gewinnerin steht fest: Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist ...

Gewinnerin steht fest: Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist ...
+
Endlich: Die Freibäder im Landkreis werden an diesem oder aber spätestens am nächsten Wochenende öffnen. 

Eröffnung der Badesaison

Jetzt geht’s in den Bädern los 

Die meisten Freibäder im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wie Oberau, Ohlstadt und Farchant starten an diesem Wochenende in die Saison.  Die Einrichtungen in Oberammergau, Garmisch-Partenkirchen und Grainau wollen allerdings - wetterbedingt - noch ein bisschen abwarten.    

Landkreis – Erlebt hat Thomas Maurer, Betriebsleiter des Oberauer Freibades, schon vieles, eines aber heuer zum ersten Mal: Bei Schneegestöber musste er das Schwimmbecken sauber machen. Und das Ende April. „Das ist mir wirklich noch nie passiert“, sagt er und lacht.

Bislang war das Jahr in Sachen Wetter eben voller Überraschungen mit Frühlingstemperaturen im März und mehrfachen Wintereinbrüchen vor und nach Ostern. Jetzt hofft Maurer, dass es endlich besser wird. Schließlich will er das Freibad an diesem Freitag eröffnen. Auch wenn es mit der Wetterprognose wieder etwas düsterer aussieht. Nach einem Temperaturen-Hoch Mitte der Woche soll das Wochenende von Regen überschattet werden. Dennoch wird Maurer vor Ort sein, um Badegäste zu begrüßen: „Wir sind eisern“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Auch 2016 hatte das Oberauer Freibad um diese Zeit geöffnet. „Mit dem Wetter sah es da auch nicht so toll aus“, betont Maurer. Schnell wurde es jedoch besser. „Und dann war es sehr schön.“ Maurer hofft, dass das auch dieses Jahr der Fall sein wird. Und mit ihm viele andere Betreiber aus dem Landkreis. Die wollen nämlich auch schon bald die Badesaison einläuten.

Farchant öffnet am 20. Mai

Der Eröffnungs-Start der Farchanter Anlage ist bereits am 20. Mai – also einen Tag nach Oberau. „Wir haben schon einige Anfragen von Einheimischen und Gästen“, sagt Barbara Hostmann von der Touristinformation. Viele wollen jetzt schon ihre Bahnen ziehen. „Denen ist es egal, ob es regnet“, sagt Hostmann. Immerhin ist das Wasser im Farchanter Schwimmbecken ja beheizt. Auch Ohlstadt wird seine Becken am Samstag eröffnen.

Kurt Höller, Pächter des Lido Freibads in Murnau, hat schon ein paar Wagemutige in den Staffelsee springen sehen. Und das, obwohl das Wasser nur 16 Grad hat. Höller ist zuversichtlich, dass es jetzt mit den Temperaturen aufwärts geht. Dann erwärme sich auch der See schnell, betont er. „An einem Tag sind bis zu ein Grad Steigerung möglich.“ Das Lido hat übrigens schon seit dem 1. April geöffnet.

Grainau ist später dran

Auf einen Termin festlegen will sich Alexander Richter, Betriebsleiter des WellenBergs in Oberammergau hingegen nicht. Die Freibecken sollen je nach den Wetterbedingungen für die Gäste zugänglich gemacht werden.

Ähnlich sieht man das in Grainau. Angepeilt hat man die Eröffnung der Außenbereiche für den 3. Juni, teilt der Leiter des Zugspitzbads, Stefan Meyer, mit. „Falls es vorher richtig warm wird, machen wir früher auf.“

Am ersten Juni-Samstag lädt auch das Kainzenbad in Garmisch-Partenkirchen wieder zum Schwimmen und Planschen ein – wenn es mit den laufenden Bauarbeiten so vorangeht, wie geplant. Das Alpspitz-Wellenbad in Garmisch-Partenkirchen will das Außenbecken ab dem 25. Mai zur Verfügung stellen.

Thomas Maurer jedenfalls steckte in Oberau bis gestern noch mitten in den Vorbereitungen für die heutige Eröffnung. Nicht nur das Schwimmbecken ist gereinigt. „Wir sind bereit“, sagt er. Er ist zuversichtlich, dass am Wochenende die ersten Besucher kommen – vorausgesetzt es schneit nicht wieder.

Magdalena Kratzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
Es ist – wie nicht anders zu erwarten – eine denkwürdige Veranstaltung: Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Karwendelbahn AG treffen die Kontrahenten aus …
Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Es ist wieder da, das neunstufige Gymnasium. Das Wahl-G9 quasi. Doch was bedeutet dies für die Gymnasien im Landkreis? Die Schulleiter reagieren entspannt. 
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
Jetzt wirklich: Das Ortszentrum von Oberammergau wird für rund 1,7 Millionen Euro neu gestaltet. Eine finale Entwurfsplanung soll im November vorliegen, dann starten die …
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde
Magische Ludwigstraße: Am Freitag und Samstag werden Straßenkünstler wieder alles aus der Trickkiste holen, um ihr Publikum zu faszinieren. Und das für ein Hutgeld.
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde

Kommentare