+
Wieder vereint: (l.) Michaela und Inge Berndaner mit ihrem Hund Lilly.

Geländewagen-Fahrerin entdeckt den Labrador-Mischling

Nach mysteriösem Verschwinden: Lilly ist wieder da! 

  • schließen

Wiedersehens-Freude in Farchant: Der vermisste Hund der Familie Berndaner ist wieder zurückgekehrt. Der Labrador-Mischling muss nun aber wieder aufgepäppelt werden.

Lilliy ist wieder da! Vor genau vier Woche, an Fronleichnam, war der Labrador-Mischling der Farchanter Familie Berndaner verschwunden. Ein Böllerschuss hatte ihn am Köngsstand, oberhalb von Garmisch-Partenkirchen, erschreckt. Mittwochfrüh um 7 Uhr tauchte Lilly dann im Ort an der Burgstraße im Bereich der Loisach auf, einer Geländewagen-Fahrerin sah das Tier, „Lilly wäre ihr beinahe vors Auto gelaufen“, berichtet Inge Berndaner. Der Hund verschwand zunächst wieder, doch die Frau und nun auch drei Spaziergänger fanden den Vierbeiner und näherten sich ihm behutsam. Sie hatten erkannt, dass hier eine Notlage vorlag, „Lilly wirkte sehr ausgemergelt“, berichtet Berndaner. Zu viert gelang es schließlich, die verstörte Lilly einzufangen, Polizei und –Tierheim wurden angerufen, die Famlie Berndaner benachrichtigt.

Sofort fuhr Inge Berndaner los und konnte endlich wieder den Liebling der Familie in die Arme nehmen. Doch wo war der achtjährige Familienhund die ganze Zeit über? Beim Verschwinden des Hundes am Berg im Bereich Pfleger- und Schmölzersee war eine ältere Frau gesehen worden, die einen Hund am Halsband geführt hatte. „Dass Lilly die ganze Zeit über alleine in der Gegend herumstreunte, kann ich mir nicht vorstellen“, sagt Inge Berndaner. Ein Polizist, der mit der Sache betraut war, vermochte dies ebenfalls nicht nachzuvollziehen. Das Verschwinden bleibt also mysteriös. Doch was viel mehr zählt: Endlich ist Lilly ist wieder daheim in Farchant. Dort wird sie nun aufgepäppelt und gut gefüttert. Damit sie bald wieder frei und voller Freude durch die Natur springen kann.


Mc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fünf Jahre „Fitz und Fine“
Nach einem Tief kommt ein Hoch, heißt es. „Fitz und Fine“ befindet sich im Aufstieg. Nach harten Jahren, in denen der Mittenwalder Kinder-Großtagespflege …
Fünf Jahre „Fitz und Fine“
Traktor und Fähre im Staffelsee versenkt
Ein Traktor landete am Nachmittag samt Anhänger im Staffelsee. Er sollte mit einer Fähre transportiert werden und rollte ins Wasser. Die Fähre kenterte.
Traktor und Fähre im Staffelsee versenkt
Kirchenböbl-Debatte: Informationen sollen fließen
Das Beste kommt zum Schluss, könnte man sagen: Als Punkt neun von neun ist in der nächsten Gemeinderatssitzung wieder einmal der Kirchenböbl dran. Diesmal geht‘s unter …
Kirchenböbl-Debatte: Informationen sollen fließen
Gau Werdenfels: Freie Ämter, keine Kandidaten
Die Wahlen im Frühjahr 2018 werden für den Gau Werdenfels zu einer großen Herausforderung. Den Ämter gibt es viele zu besetzen. Doch es fehlen die Kandidaten dafür. …
Gau Werdenfels: Freie Ämter, keine Kandidaten

Kommentare